29.07.2009

Großbritannienreise von Heinz Henner

Zuerst ging es von Edinburgh hoch bis nach Durness ganz im Norden, wo die Landschaft immer karger aber sehr beeindruckend ist. Hier lohnt sich ein Abstecher zum Leuchtturm am Cap Wrath, dem nördlichsten Punkt.
Zurück nach Süden führte uns der Weg entlang der landschaftlich traumhaften Westküste mit ständig wechselnder Kulisse über Ullapool, wo man nahe dem Festland Robben Kolonien beobachten kann und die Insel Skye mit ihrer wunderschönen Landschaft weiter nach Crinan.

Besonders gefallen haben uns auf dieser Reise die herrlichen Gärten in den grossen Schlössern wie Balmoral und Dunrobin Castle (im Dunrobin Castle konnten wir einer faszinierenden Vorführung mit Falken beiwohnen) oder aber die wunderschönen vielen öffentlichen Gärten, wie z.B. der Arduine Garten südlich von Oban. Sie machen deutlich, wie sehr die Schotten Blumen und die Natur lieben.

Die Unterkünfte B&B waren sehr gut. Insgesamt wurden wir von allen Gastgebern sehr freundlich aufgenommen. Ganz speziell zu erwähnen sind Sabrina und Markus im Jagdschloss bei Dinnet, wo einem der Hausherr den Nachmittagstee am warmen Kaminfeuer serviert, dann Christine und Stuart im Highland B&B, wo abends die Hausherrin am Flügel musiziert und als Gastgeber kaum noch zu überbieten sind Colin -ein ehemaliger Hotelier- und seine Frau Jane im B&B im zauberhaften Fischerort Crinan, welche einem wie Freunde verwöhnen.

Die gesamte Reise war von Umfulana Reisen hervorragend organisiert. Frei von organisatorischen Problemen konnten wir das Land nach unseren eigenen Vorstellungen erkunden.

Herzlichen Dank an die Umfulana Crew.



Nach Oben