Pench National Park

Heimat der Bengalischen Tiger: Pench National Park

Heimat der Bengalischen Tiger: Pench National Park

Heimat von Mogli und den Bengalischen Tigern

Der knapp 800 Quadratkilometer große Nationalpark an der Grenze zu Maharashtra ist seit 1992 eines der 22 offiziellen Tigerreservate Indiens. Charakteristisch sind die bewaldeten Flusstäler mit kleineren Schluchten und grasbewachsenen Hügeln. Mit seinen Nebenflüssen ist der Pench River die Lebensader der Region. Jedes Jahr im April trocknen die Flüsse aus. Dann wird das künstliche Wasserreservoir überlebenswichtig für die Tiere. Niederschläge gibt es kaum, außer während des Monsuns von Juli bis September. Dennoch ist der Park extrem artenreich. Hauptattraktion sind natürlich die 55 Bengalischen Tiger. Es wird vermutet, dass Rudyard Kipling während seines Besuchs im Pench Park zu seiner Dschungelbuch-Geschichte inspiriert wurde.




Reisebeispiele Pench National Park

Nach Oben