Varanasi

Heiligster Ort der Hindus: Varanasi am Ganges

Heiligster Ort der Hindus: Varanasi am Ganges

Die Stadt am Ostufer des Ganges ist einer der ältesten Indiens und ist für die Hindus der heiligste Ort überhaupt. Mit ihren engen Gassen, zahllosen Tempeln und Basaren zieht die Stadt des Gottes Shiva seit über 2.500 Jahren zahllose Pilger und Touristen an. Als besonders erstrebenswert ist es für Hindus, in Varanasi im Ganges zu baden und dort einmal zu sterben und verbrannt zu werden. Am Fluss entlang ziehen sich kilometerlange, stufenartige Uferbefestigungen (Ghats), die von Badenden genutzt werden, während wenige Meter entfernt die Leichen der Verstorbernen verbrannt werden. Das Bad reinigt von Sünden; der Tod und die Verbrennung in Varanasi schützen vor Wiedergeburt.
10 km weiter nördlich liegt Sarnath, wo Buddha seine erste Predigt gehalten haben soll, nachdem er zu Erleuchtung gefunden hat.




Reisebeispiele Varanasi

Nach Oben