Chennai

Britisches Kolonialerbe: Chennai Station

Britisches Kolonialerbe: Chennai Station

Die Hauptstadt des Bundesstaates Tamil Nadu liegt an der Ostküste am Golf von Bengalen. Mit fast 6,5 Millionen Einwohnern ist das ehemalige Madras die viertgrößte Stadt Indiens. Noch vor 300 Jahren gab es nur ein paar Dörfer auf dem heutigen Stadtgebiet. Chennai ist wie Mumbai und Kolkata vergleichsweise modernen Ursprungs. Die Stadt wurde 1639 von der British East India Company gegründet. Die Engländer legten einen Hafen an, den sie zu einem Zentrum ihrer Kolonialverwaltung ausbauten. Heute ist Chennai Zentrum der tamilischen Kultur und Filmindustrie.




Reisebeispiele Chennai

Nach Oben