Belfast

Rathaus von Belfast

Rathaus von Belfast

Hauptstadt des Nordirlandkonflikts

Die Hauptstadt von Nordirland ist mit 330.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt der Irischen Insel nach Dublin. Im Korridor zwischen Belfast und Dublin wohnen allerdings mehr als die Hälfte aller sechs Millionen Iren. In den 1970er Jahren waren die Innenstadtbezirke immer wieder Schauplatz des Nordirlandkonflikts. Aus dieser Zeit stammt noch die Peace Line, eine Mauer in West Belfast (westlich der Schnellstraße „West Link“). Sie trennt die Gebieten der Falls Road, wo die katholischer Republikaner wohnten, von der Shankill Road, der Hochburg der protestantischen Unionisten. Auf beiden Seiten ist die Mauer mit propagandistischen Wandgemälden, den murals, bemalt. 



Sehenswürdigkeiten Belfast


Titanic Belfast

Vom Bau und Untergang des legendären Luxusliners

Das Museum liegt auf dem ehemaligen Gelände von Harlan & Wolff, die Anfang des 20. Jahrhunderts die größte Werft der Welt war. 1912 wurde hier der größte Luxusliner aller Zeiten, die „Titanic“, in den Dienst genommen, die gleich auf ihrer ersten Atlantiküberquerung einen Eisberg rammte. Ihr Untergang wurde zum Mythos und Filmstoff. Auf der Werfft arbeiteten damals mehr als 30.000 Menschen; heute sind es ein paar hundert. Das Museum erzählt in neuen Kapiteln über den Bau, die Fahrt und den Untergang der Titanic. 

Nach Oben