Clonmacnoise

Spiritueller Ort aus frühchristlicher Zeit: Clonmacnoise

Spiritueller Ort aus frühchristlicher Zeit: Clonmacnoise

Mystische Klosterruine

Die Geschichte der einzigartigen Klosterruine am Ufer des Shannon Riversreicht reicht in die frühchristliche Zeit zurück. 548 wurde das Kloster gegründet, das wegen seiner zentralen Lage an Wasser- und Landstraßen bald eine Blüte erlebte. 700 Jahre lang wurden auf dem weitläufigen Gelände immer wieder Kapellen und Kirchen errichtet. Im 12. Jahrhundert war das Kloster kultureller und geistlicher Mittelpunkt Irlands. Mit der Ankunft der Wikinger begann der Niedergang. Danach brandschatzten die Normannen das Kloster. Oliver Cromwell schließlich ließ Clonmacnoise und viele andere irischen Klöster vernichten. Besonders eindrucksvoll ist es, wenn man sich dem Ort, der seit 1877 ein nationales Denkmal ist, per Boot vom Shannon aus nähert.

Enthalten in:
OPW Heritage Card




Reisebeispiele Clonmacnoise

Nach Oben