Waterford

Wahrzeichen von Waterford: Reginald's Tower

Wahrzeichen von Waterford: Reginald's Tower

Hafenstädtchen mit viktorianischem Flair

Die Hafenstadt im Südosten Irlands wurde im 9. Jahrhundert von den Wikingern gegründet. Die meisten sehenswerten Häuser stammen aus der Blütezeit um 1800, als die Stadt über eine florierende Glasindustrie verfügte. Wahrzeichen ist der Reginald's Tower, ein mächtiger Rundturm mit drei Meter dicken Wänden, der von den Normannen um 1000 gebaut wurde und heute mit einer Mall zusammenhängt.



Sehenswürdigkeiten Waterford


Kilkenny

Mittelalterliches Künstlerstädtchen

Die Stadt am River Nore wurde im 7. Jahrhundert von Mönchen gegründet und ist bis heute für sein mittelalterliches Stadtbild bekannt. Historische Häuser aus schwarzem Kilkenny-Sandstein, der auch Black Marble genannt wird, säumen gewundene Gassen und elegante Plätze rund um die Black Abbey und St. Mary's Cathedral. Als schönste Stadt im südöstlichen Binnenland ist Kilkenny Heimat für viele Kunsthandwerker und Designbetriebe geworden. Das Kilkenny Beer, ein Red Ale, das etwas milder schmeckt als das Guiness, beflügelt das vitale Nachtleben in der Altstadt.

Nach Oben