Massa Marittima

"Perle des Mittelalters": Massa Marittima

"Perle des Mittelalters": Massa Marittima

Perle des Mittelalters am Rand der Maremmen

Die „Perle des Mittelalters“ liegt nicht am Meer, wie der Name vermuten lässt, sondern 20 Kilometer landeinwärts auf einer Bergkuppe. Im 13. Jahrhundert ernannte sich die aufstrebende Bergwerksstadt selbstbewusst zur autonomen Republik, in der bis zu 10.000 Menschen wohnten. Aus dieser Zeit stammt die romanische Città Vecchia. Ihr Mittelpunkt ist die Piazza Garibaldi, ein großartiges Stadtensemble mit einem Dom, der dem von Pisa nachgebaut ist. Nachdem die Stadt an Siena und später an die Medici fiel, verlor sie ihre Bedeutung. Auch Malaria und Pest setzten der Stadt zu. Ende des 18. Jahrhunderts zählte sie nur noch 500 Einwohner. Infolge dieser radikalen Entvölkerung wurde das mittelalterliche Stadtbild erhalten. Erst mit der Trockenlegung der Sümpfe wurde die Malaria im 19. Jahrhundert besiegt.




Reisebeispiele Massa Marittima

Nach Oben