Trient

Domplatz von Trient

Domplatz von Trient © Arseniy Krasnevsky / Shutterstock.com

Prächtige Palazzi am Fuß der Dolomiten

Für fast zwei Jahrzehnte stand die kleine Stadt am Fuß der Dolomiten einmal im Brennpunkt der Weltgeschichte. Von 1545 bis 1563 hielt die katholische Weltkirche dort das erste Vatikanische Konzil ab, das nach dem römischen Namen der Stadt bis heute Tridentinum genannt wird. Nach der Reformation in Deutschland und dem Kollaps der katholischen Kirche in Nord- und Mitteleuropa ging es um eine Neuausrichtung für die nächsten Jahrhunderte. Bis heute hat das Konzil Spuren in der Stadt hinterlassen. Trient wurde damals im großen Stil umgebaut. In den Mittelpunkt geriet der Dom, obwohl er noch nicht fertig gebaut war. Er ist wegen seines reinen romanischen Stils bis heute die wichtigste Sehenswürdigkeit der Stadt. Auf den Domplatz führt die Via Belenzani. Die schönste Straße der Stadt wird von prächtigen Palazzi mit üppigen Fassadenmalereien gesäumt.



Sehenswürdigkeiten Trient


Cima Palon

Phantastische Aussicht über die östlichen Alpen

Die kurze und einfachte Tour führt auf einen leicht erreichbaren Zweitausender. Der Cima Palon ist der Hausberg der Trentiner und bietet eine herrliche Fernsicht. Auf dem Gipfel steht ein großer Sendemast. Auch die Skilifte sind weniger schön, dafür gibt einen idealen Anstiegsweg und . ein 360° Panorama auf die gesamten östlichen Alpen, von den Brentadolomiten bis hin zu den Pale di San Martino. (hin und zurück: 7,3 Kilometer, 2:30 Stunden, auf und ab: 600 Meter)

Umfulana Route:
www.komoot.de


Stadtrundgang durch Trient

Prächtige Palazzi zwischen Burg und Dom

Die Altstadt von Trento lädt zu einem ausgedehnten Spaziergang vom Duomo San Vigilio zum  Castello del Buonconsiglio ein. Ein geschichtsträchtiger Platz reiht sich an den nächsten, unter anderem die die Piazza Dante, die Piazza San Maggiore, die Piazza Duomo und die Piazza Fiera. Der Rundgang nimmt die ehemalige Hauptstraße von Trient mit ihren prachtvoll bemalten Fassaden. Die wichtigsten Gebäude unterwegs sind die Chiesa di San Lorenzo, der San Maria Maggiore, dem Duomo San Vigilio und das Castello del Buonconsiglio. (hin und zurück: 3,4 Kilometer, 1 Stunde, auf und ab: 33 Meter)

Umfulana Route:
www.komoot.de

Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Italien Rundreisen anzeigen
Nach Oben