Südtirol: Land zwischen Mittel- und Südeuropa

Südtirol

Traumhafte Berge: Südtiroler Dolomiten

Traumhafte Berge: Südtiroler Dolomiten

Land zwischen Mittel- und Südeuropa

Italiens nördlichste Region an der Grenze zu Österreich und der Schweiz ist vor allem für seine Bergwelt bekannt: schneebedeckte Dolomitengipfel, Urwälder, weite Täler, reißende Wildbäche, Flüsse und Seen, urige Bergdörfer mit charakteristischen Kirchtürmen, aber auch Weinberge und warme Seen. Seit Jahrtausenden ist Südtirol ein Land der Durchreise und des Übergangs von mitteleuropäischer zu mediterraner Kultur. Es besitzt auch beachtliche Kulturgüter: vorgeschichtliche Ausgrabungen, zauberhafte Schlösser, Wallfahrtsorte und Städte von kulturellem und kunsthistorischem Interesse.



Italien Rundreisen Südtirol

Noch nicht das Passende gefunden?
Individuelles Angebot anfordern


Sehenswürdigkeiten Südtirol

Auf den Gantkofel

Bergsteigertour zu einem Aussichtsgipfel

Wer auf den Gantkofel steigen möchte, braucht nicht nur eine gute Kondition. Er muss auch schwindelfrei und trittsicher sein. Für einen Bergwanderer ist der enge und steile Weg aber kein Problem. Von dem 1.866 Meter hohen Gipfel hat man eine tolle Aussicht über Bozen und bis weit in die Dolomiten hinein. Am Ende der Wanderung steht der Moarhof, ein denkmalgeschützter Berghof, wo es Gulasch, Knödel, Spiegeleier und andere Südtiroler Köstlichkeiten gibt. (5:15 Stunde, 8,5 Kilometer, auf und ab: 930 Meter)

Castel Beseno

Mächtige Wehrburg über dem Etschtal

Auf dem Weg von Rovereto nach Trient thront unübersehbar das größte Fort des Trentino auf einem strategisch bedeutenden Felsenhügel. Die mächtige Höhenburg bei Folgaria stammt aus dem 12. Jahrhundert und sollte das Etschtal, eine der wichtigsten Verbindungen zwischen Italien und dem Deutschen Reich, kontrollieren. Nach einem Brand wurde die Burg als Renaissance-Festung ausgebaut, die auch Kanonen und anderen Feuerwaffen standhalten sollte. Die dreieckige Wehrburg ist von zwei elliptischen Mauern umgeben. Heute ist ein Museum im Castel Beseno untergebracht.

Zur Website:
www.visitrovereto.it

Garda by Bike

Radweg um den Gardasee

140 Kilometer lang ist der spektakuläre Radweg rund um und über den Gardasee. Für das ambitionierte Projekt Garda by Bike werden zum Teil schon bestehende Radwege genutzt, aber auch zusätzlich neue Strecken gebaut. Eine besonders schöne Teilstrecke führt von Capo Reamol in Limone sul Garda am Westufer des Gardasees entlang, teilweise nah an schroffen Klippen und auch über dem Wasser mit traumhaften Aussichten Richtung Norden. Der neue Radweg ist breit und für Familien geeignet, da es keine steilen Anstiege gibt und die Brückenabschnitte gut gesichert sind. Der mit Planken in Holzoptik ausgestattete Radweg ist für alle Typen von Bikes bequem befahrbar.

Hochpustertal

Kulturlandschaft im Schatten der Sextner Dolomiten

Während sanfte Wiesen, Wälder und sonnendurchflutete Hochplateaus das untere Pustertal kennzeichnen, ist das Hochpustertal besonders für die schroffen Spitzen der Sextner Dolomiten bekannt: allen voran natürlich die Drei Zinnen. Das Wahrzeichen der Dolomiten ist bei Fotografen und Wanderern gleichermaßen beliebt. Wem das Wandern zu anstrengend ist, findet viele Seilbahnen, die zu Aussichtspunkten und Gipfeln führen. Schon Gustav Mahler schätzte die Schönheit der Dolomiten. Er verbrachte die Sommermonate von 1908 bis 1910 in seinem Komponierhäuschen in Toblach, wo jeden Sommer die Gustav Mahler Musikwochen ihm zu Ehren stattfinden.

Meran

Heilbäder und Belle-Epoque-Paläste

Die Stadt in den Südtiroler Alpen ist für ihre Heilbäder und ihre Gebäude im Jugendstil bekannt. Vieles erinnert daran, dass zur Zeit der österreich-ungarischen Doppelmonarchie hier die gekrönten und ungekrönten Häupter Europas verkehrten. Der Sissi-Weg führt zum Schloss Trauttmansdorff mit seinen Terrassengärten. Zum Schloss gehört auch das Touriseum, ein interaktives Museum mit Ausstellungen über den Alpentourismus. Am Fuße des Ifinger im Nordosten befindet sich das Skigebiet Meran 2000 mit Skipisten und Wanderwegen für den Sommer.

Nationalpark Stilfserjoch

Paradies für Wanderer und Bergsteiger

Der Nationalpark ist mit über 130.000 Hektar einer der größten in Europa. Er schützt die zentrale Hochgebirgslandsaft südlich des Vinschgaus und die zentralen Alpen rund um den Ortler und die Adamello-Gruppe. Zwischen 700 Meter und fast 4.000 Metern über dem Meer beheimatet er eine einzigartige Flora und Fauna. Hirsche und Rehe, Steinböcke, Gämse, Adler und Geier, aber auch eine vielfältige Vegetation mit seltenen Blumen wie Edelweiß und Gletscher-Hahnenfuß fühlen sich in diesem Habitat wohl. Das Wasser der Gletscher im Nationalpark Stilfserjoch rund um die Ortler-Cevedale-Gruppe ist von unschätzbarem Wert für Mensch und Tier.

Reschenpass

Höchster Punkt der Via Claudia

Der 1.504 Meter hohe Reschenpass (italienisch: Passo di Resia) liegt zwischen dem Brennerpass im Osten und dem Berninapass im Westen. Auf ihm verläuft die Wasserscheide zwischen dem Mittelmeer und dem Schwarzen Meer. Schon in keltischer Zeit führte ein Saumpfad „über den Reschen“. Im Jahr 50 nach Christus machten die Römer den Pass zur Hauptverbindung über die Alpen. Doch schon 150 Jahre später wurde der Brennerpass bedeutsamer. Im Mittelalter wurde dann schon 90 Prozent des Frachtverkehrs zwischen Augsburg und Venedig über den Brenner abgewickelt. Im Ersten Weltkrieg war der Reschen umkämpft, wovon heute noch zahlreiche Befestigungsanlagen des Vallo Alpino zeugen. Danach wurde er erstmals zur Grenze, als Südtirol zu Italien kam. Die Zollstationen wurden erst 1995 wieder abgebaut, als Österreich der EU beitrat.

St. Kassian

Mit Seilbahn oder zu Fuß zu den Pralongià-Wiesen

San Cassiano liegt auf 1.537 Metern zwischen den Gipfeln der Fanesgruppe und den ausgedehnten Pralongià-Wiesen, welche im Winter das Zentrum des Skigebietes von Alta Badia bilden. Über dem Ort erheben sich die imposanten Felswände von Lavarella, Conturines und Lagazuoi. Im Sommer sieht man in den schroffen Dolomitenwänden viele Bergsteiger. Für Wanderer gibt es Wege unterschiedlicher Länge und Schwierigkeit. Eine Kabinenbahn führt vom Dorf aus auf die Pralongià-Wiesen, wo man Sonne und Natur genießen kann. Die 1782 errichtete Kirche ist dem Heiligen Kassian geweiht, dessen Martyrium auf dem Hauptaltar dargestellt ist.

Vinschgau

Sonnental in den Zentralalpen

Wenn man den 1.507 Merter hohen Reschenpass von Nord nach Süd überquert, kommt man von Österreich nach Italien, und von Nord- nach Südtirol. Hier entspringt die Etsch, die südlich von Venedig in die Adria mündet. Der oberste Teil des Etschtals wird Vinschgau genannt oder auf italienisch Val Venosta. Die Seitenhänge sind extrem steil. Nirgendwo in den Alpen sind die Höhenunterschiede pro Flächeneinheit höher als hier. Wegen seiner zentralen Lage in den Alpen gibt es kaum Niederschläge und viel Sonnenschein. Die große Trockenheit des Vinschgaus hat eine einzigartige und artenreiche Vegetation hervorgebracht.



Weitere Sehenswürdigkeiten Südtirol

Bozen

Barockstadt am Rand der Dolomiten

Die Provinzhauptstadt ist Mittelpunkt des deutschsprachigen Südtirols und Sitz der autonomen Regierung. Sie liegt in einem engen Tal über Eisack und Etsch, und ist Knotenpunkt (...)

Dolomiten

Outdoorparadies in den Südalpen

Die sagenumwobenen Dolomiten sind Teil der Südalpen und gehören zu den am meisten abgebildeten Bergen überhaupt. Aufgrund ihres besonderen (Dolomit-) Gesteins sind sie bleich und (...)

Karnische Alpen

Paradieslilien und Gebirgseidechsen in abgelegenem Hochgebirge

Der Gebirgszug zwischen Kärnten und Italien hat sich dem alpinen Tourismus weitgehend entzogen – sowohl im Winter als auch im Sommer. Das liegt möglicherweise daran, (...)

Südtiroler Weinstraße

Traumlandschaft am Fuß der Berge

Die Strada del Vino in Südtirol beginnt südlich von Bozen und zieht sich über Weinorte mit klingenden Namen wie Andrian oder Tramin bis nach Salurn. (...)

Trient

Prächtige Palazzi am Fuß der Dolomiten

Für fast zwei Jahrzehnte stand die kleine Stadt am Fuße der Dolomiten einmal im Brennpunkt der Weltgeschichte. Von 1545 bis 1563 hielt die katholische Weltkirche (...)

Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Italien Rundreisen anzeigen
Nach Oben