Marken

Landschaft in den Marken: Casteluccio

Landschaft in den Marken: Casteluccio

Zwischen Adria und alpinen Höhen

Die ostitalienische Region liegt zwischen den Apenninen und der Adria. Ihre Hauptstadt Ancona ist eine Hafenstadt an der Riviera del Conero, einem Gebiet, das von Sandbuchten, Kalksteinklippen und mittelalterlichen Dörfern geprägt ist. In Pesaro wurde der Opernkomponist Rossini geboren. Im Landesinnern findet man befestigte Bergsiedlungen und die gletschergeformten Täler des Nationalparks Monti Sibillini. Seine Berge erreichen mit über 3.500 Metern alpine Höhen, wo markante Felsgipfel, tiefe Schluchen, kahle Hänge und weite Hochebenen einander abwechseln.



Italien Rundreisen Marken

Noch nicht das Passende gefunden?
Individuelles Angebot anfordern


Sehenswürdigkeiten Marken

Fano

Italienische Küstenstadt mit römischen Überresten

Die Küstenstadt an der Mündung des Flusses Metauro hat mehr zu bieten als schöne, ausgedehnte Strände. Das liegt daran, das die Via Flaminia vor 2000 Jahren die Adriaküste bei Fano mit der Hauptstadt Rom verband. Wer in die Stadt wollte musste durch den Arco d'Augusto, ein prächtiges Stadttor, das 10 nach Christus erbaut wurde. Heute ist es das Wahrzeichen der Stadt. Auch die Basilika der Stadt ist römischen Ursprungs.

Zur Website:
www.comune.fano.pu.it

Pesaro

Berge, Strände, Majolika

Wo der Fluss Foglia in die Adria mündet, liegt die Hafenstadt Pesaro, Hauptstadt der Provinz Pesaro und Urbino. Sandstrände erstrecken sich über eine Länge von rund sieben Kilometern entlang der Küste. Nördlich und südlich wird das Stadtgebiet von den Bergen Monte Ardizio und Monte San Bartolo flankiert.
Die Geschichte der Stadt reicht bis in die Antike zurück und noch heute ist das Herz der Altstadt der Piazza del Popolo, der einst das Forum der antiken römischen Stadt Pisaurum war. Im 15. und 16. Jahrhundert wurde die Region weit über die Grenzen Italiens hinaus für ihre Majoliken bekannt. Urbino wurde zeitweise zum wichtigsten Zentrum von Keramikwaren im Stil des istoriato, bei dem die Objekte mit historischen und mythologischen Themen sowie filigranen Ornamenten bemalt werden. Zahlreiche Stücke, von der Renaissance bis heute, sind im Keramikmuseum von Pesaro ausgestellt und bieten einen eindrucksvollen Überblick über Materialien und Techniken der Herstellung.



Weitere Sehenswürdigkeiten Marken

Ancona

Wo der Apennin ins Meer ragt

Von der Po-Ebene bis zur Halbinsel Gargano weist die Adriaküste viele flache Sandstrände auf, weshalb hier besonders viel Badetourismus stattfindet. Eine Ausnahme bildet Ancona, wo (...)

Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Italien Rundreisen anzeigen