Procida: Kleine Schwester von Capri und Ischia
Reiseservice mehr ...

Procida

Kleine Schwester von Capri und Ischia: Procida

Kleine Schwester von Capri und Ischia: Procida

Kleine Schwester von Capri und Ischia

Mit einer Küstenlinie von 16 Kilometern und einer Fläche von vier Quadratkilometern ist Procida neben Capri und Ischia die dritte und kleinste Insel im Golf von Neapel. Touristisch ist sie weit weniger erschlossen als ihre großen Schwestern. Dabei diente das Städtchen gleichen Namens auf der Nordseite mit seinen pastellfarbigen, würfelförmigen Häusern schon als Kulisse für berühmte Filme. Von der mittelalterlichen, befestigten Oberstadt aus bietet sich bei gutem Wetter ein Panoramablick über den Golf von Neapel. Einen schönen Badestrand gibt es auf der Südseite in der Bucht von Chiaiolella.



Italien Rundreisen Procida

Noch nicht das Passende gefunden?
Individuelles Angebot anfordern


Sehenswürdigkeiten Procida

Terra Murata

Mittelalterliche Festung über dem Meer

Wer die mittelalterliche Inselfestung über den Dächern von Marina Corricella besuchen möchte, muss sich auf einen steilen Anstieg gefasst machen. Oben angekommen wird man dafür mit einer Panoramaaussicht über den Golf von Neapel belohnt. Neben dem Palazzo d'Avalos, der in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts zu einem Gefängnis umgebaut wurde, gibt es noch die Kirche San Michele aus dem 16. Jahrhundert zu besichtigen.

Via Marina di Corricella

Ein Spaziergang am Hafen

Marina Corricella ist das älteste Fischerdorf der Insel. Die gleichnamige Straße bildet einen schmalen Gehweg zwischen den aufstrebenden bunten Häuserwänden und dem wogenden blauen Meer. Sie führt entlang des Hafens, dessen Geschichte bis ins 17. Jahrhundert zurückreicht.

Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Italien Rundreisen anzeigen