Bozen

Barockstadt am Fuß der Dolomiten: Bozen

Barockstadt am Fuß der Dolomiten: Bozen © rkl_foto / Shutterstock.com

Barockstadt am Rand der Dolomiten

Die Provinzhauptstadt ist Sitz der autonomen Regierung Südtirols und Mittelpunkt des deutschsprachigen Südtirols. Sie liegt in einem engen Tal über Eisack und Etsch und ist Knotenpunkt vieler alter Handelsstraßen. An seinem barocken Zentrum merkt man, dass die Stadt Jahrhunderte lang zu Österreich gehörte. Heute mischen sich hier auf besonders schöne Weise mittel- und südeuropäische Kulturen. Die Umgebung wird von den einzigartigen Dolomiten bestimmt, die sich im Osten majestätisch und bizarr erheben. An deren Fuße liegt geschützt der Kalterer See, der wärmste Alpensee, um den herum ein berühmtes Rotweinanbaugebiet liegt.



Sehenswürdigkeiten Bozen


Mit der Seilbahn nach Kohlern

Ruhe, Sonne und ein wunderbarer Dolomitenblick

Das Bergdorf auf rund 1.100 Metern Meereshöhe ist eine Oase der Ruhe hoch über dem geschäftigen Bozen. Es besteht aus zwei Weilern, Bauernkohlern und Herrenkohlern mit ihren beiden Kirchlein. Von Bozen aus sind sie mit einer Schwebebahn erreichbar, die als die älteste der Welt gilt. Ganz in der Nähe der Bergstation steht ein Aussichtsturm, von dem man bis weit in die Dolomiten, ja sogar bis zum Ortler, schauen kann. Wer will, kann von dort zu Fuß weiter zum Titschen (1.616 m), dem höchsten Punkt der Stadtgemeinde Bozen. Hier befindet sich eine Aussichtswarte und der “Weihbrunnenstoan”, eine Felsmulde, die immer mit Wasser gefüllt ist, obwohl es keinen Zulauf gibt. (1:30 Stunde, 3,8 Kilometer, bergauf: 470 Meter)

Umfulana Route:
www.komoot.de


Südtiroler Archäologiemuseum

Die Geschichte der Gletschermumie Ötzi

Das Bozener Stadtmuseum ist heute der Ausstellungsort des  „Mannes vom Hauslabjoch“, besser bekannt als „Ötzi“. Die Gletschermumie wurde 1992 in den Ötztaler Alpen entdeckt. Sie steckte noch halb im Eis. Wegen der Schädelverletzungen wurde zunächst die Staatsanwaltschaft eingeschaltet. Die erklärte sich aber für unzuständig, als Gerichtsmediziner das Alter der Leiche feststellten: 5.300 Jahre! Eine besondere Attraktion ist die auf 3D-Aufnahmen beruhende lebensechte Ötzi-Rekonstruktion.

Nähere Informationen:
www.iceman.it


Von Bozen nach St. Magdalena

Spaziergang durch die Altstadt und die Weinberge

Der kurze Spaziergang führt durch die Altstadt und am Talferbach entlang nach St. Peter. Von dort geht es durch die Weinberge nach St. Magdalena. Dort wird der St. Magdalener Classico zu höchster Qualität gekeltert, wovon man sich im Restaurant Eberle in St. Magdalena überzeugen kann.

Umfulana Route:
www.komoot.de




Reisebeispiele Bozen

Noch nicht das Passende gefunden?
Individuelles Angebot anfordern
Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Italien Rundreisen anzeigen
Nach Oben