Arbatax

Ruhiger Ferienort: Arbatax mit Sandsteinklippen

Ruhiger Ferienort: Arbatax mit Sandsteinklippen

Ferienort auf einer Halbinsel

Arbatax liegt auf einer Halbinsel, die von Tortoli aus zu erreichen ist. Bekannt sind die Sandsteinfelsen, die man am besten vom Leuchtturm am Capo Bellavista sieht. Im Sommer sind hier oft ein paar Jugendliche zu sehen, die sich von den abgestuften Klippen in die Fluten stürzen. In Arbatax endet der Trenino Verde, eine Schmalspurbahn, die auf einer schwindelerregenden Serpentinenstrecke quer durch die Berge der Barbagia bis nach Mandas in der Provinz Cagliari führt. Wer mit dem Trenino in die Berge will, der sollte sich allerdings vorher gut erkundigen, denn der Zug fährt nur zur Saison von Mitte Juni bis Mitte September. 

zur Website



Sehenswürdigkeiten Arbatax


Santa Maria Navarrese

Wo Berge und Küste einander treffen

Das traditionelle Dorf verdankt seinen Namen einer Legende, nach der eine Prinzessin aus dem spanischen Navarra aus Seenot gerettet wurde und zum Dank die noch heute existierende Dorfkirche erbauen ließ. Nirgendwo auf Sardinien kommen die Berge so nah an der Küste vor wie hier. Auf der gut ausgebauten Straße erreicht man schnell eine Höhe von 500 Metern – und Plätze mit phantastischer Aussicht. Kalksteinfelsen, Klippen und Sandbuchten wechseln einander ab. In der intakten Mittelmeermacchia mit Feigen-, Oliven- und Johannisbrotbäumen leben Wildschweine, Muflons (Wildziegen), Königsadler und Wanderfalken. Überreste von vorzeitlichen Nuraghendörfern machen den abgelegenen Küstenstreifen auch für Archäologen interessant. (5 Stunden, 15,5 Kilometer, bergauf: 390 Meter, bergab: 850 Meter)

Umfulana Route


Altopiano Su Golgo

Wandern über die unberührte Hochebene

Die wildromantische, unbesiedelte Basalthochebene Su Golgo zählt zu den eindrucksvollsten Naturgebieten Sardiniens. Man erreicht sie durch ein Tal von Baunei aus, das die Einheimischen s'Isterru (Abgrund) nennen. Etwas weiter entfernt kommt man zu zwei Teichen, die zwischen Basaltbrocken schimmern. Von dort geht ein eineinhalbstündiger Wanderweg bis zum Strand. Trinkwasser sollte man mitnehmen. (3:15 Stunden, 7,3 Kilometer, auf und ab 470 Meter)

Umfulana Route


Punta Goloritze

Markante Felsnadel in traumhafter Bucht.

Die Cala Goloritze ist mit ihrem glasklaren Wasser auf fast weißem Kies und dem markanten Felsbogen wohl die schönste Bucht im Golf von Orosei. Da sie in einem Naturschutzgebiet liegt, dürfen keine Boote anlegen. Anzutreffen sind nur Wanderer und Schwimmer, die von ihrem Boot kommen. Der Wanderweg führt durch eine Schlucht an die Küste. Dabei kann man eine spitze Felsnadel, die Punta Goloritze, von oben bewundern. (4:30 Stunden, 9,7 Kilometer, auf und ab 630 Meter)

Umfulana Route




Reisebeispiele Arbatax

Nach Oben