Capri

Föhren, Felsen, azurblaues Meer: Capri

Föhren, Felsen, azurblaues Meer: Capri

Sehnsuchtsinsel im Golf von Neapel

Nur sechs Kilometer lang und knapp drei Kilometer breit ist die weltberühmte Insel im Golf von Neapel, auf der bereits zwei römische Kaiser, Augustus und Tiberius, ihre Sommer verbrachten. Damit ist Capri wohl das älteste Urlaubsparadies der Welt. Bis gehört heute die grüne Insel im azurblauen Meer eine der schönsten Inseln im Mittelmeer. Das Capri-Fischer-Lied (komponiert während des 2. Weltkriegs (!) von August Winkler) löste im Wirtschaftwunder-Deutschland eine Sehnsucht und einen Tourismus-Boom aus. Hotels wurden aus dem Boden gestampft; die ursprüngliche Vegetation wurde gerodet und durch Palmen und andere subtropische Pflanzen ersetzt. Dennoch lohnt sich ein Aufenthalt auf der inzwischen autofreien Insel. Auf den alten Mautierpfaden und Klippenwegen ist noch das alte Capri zu finden.




Reisebeispiele Capri

Nach Oben