11.04.2007

Italienreise von Amelie Fried

Liebe Frau Maier,

wir sind heute Nachmittag von unserer Sizilien-Reise zurück gekommen, und ich wollte Ihnen sagen, wie begeistert wir sind! Von der wunderschönen und interessanten Insel sowieso, aber auch ganz besonders von Ihrer Reiseplanung und den Unterkünften!
Schon die Fahrt nach und die Ankunft in Scopello waren eine Erholung, die Pensione Tranchina ist eine relativ einfache aber sehr sympathische Unterbringung – am ersten Abend haben wir dort auch sehr gut gegessen. Auch Modica war wunderschön (L'Orangerie ist wirklich ein Traum!) und natürlich die Villa Ducale in Taormina (Osterfrühstück auf der Terrasse mit Blick auf den Ätna!) haben uns begeistert. Auch das Hotel in Palermo, wo wir die letzte Nacht verbracht haben, war optimal – zentral gelegen, trotzdem ruhig, ansprechend möbliert und mit Frühstück auf der Dachterasse und tollem Blick.
Die einzige Einschränkung, die ich machen würde, bezieht sich auf die Villa Athene in Agrigento. Die Lage – unmittelbar bei den Tempeln – ist super, das Haus von Außen wunderschön, der Service sehr freundlich. Leider sind aber die Zimmer – vermutlich durch die starke Gästefluktuation – sehr heruntergekommen, schäbig und schmuddelig, haben wiklich den Charakter einer Autobahnraststätte und das ist so schade, weil dieser Eindruck den überaus positiven Gesamteindruck der Reise schon etwas gestört hat (zum Glück waren wir dort ja nur eine Nacht untergebracht). Wir würden Ihnen deshalb gerne die Anregung geben, diese Unterkunft in Ihrem Angebot – trotz der phantastischen Lage – nochmal zu überdenken und evtl. durch eine andere zu ersetzen.

Ansonsten gehört die Erfahrung, die wir mit Umfulana als Reiseveranstalter gemacht haben, zu den absolut besten, die wir je hatten! Ich danke Ihnen, auch im Namen meiner Familie, ganz herzlich für Ihre freundliche, professionelle und kulante Beratung, wir werden bei Gelegenheit gerne wieder auf Sie zukommen.

Mit herzlichen Grüßen,

Amelie Fried
Anm. d. Redaktion: Wer die Tempel von Agrigent ohne massenhaften Touristenansturm sehen möchte, muss morgens oder abends dorthin und daher vor Ort übernachten. Tatsächlich genügt keines der dortigen Hotels unseren Ansprüchen vollends, am ehesten jedoch noch Villa Athena, das wir i.d.R. dann nur eine Nacht buchen.
MBACH



Nach Oben