01.10.2008

Italienreise von Angelika Losert

Hallo Frau Maier,

gerne möchte ich Ihnen nun ein paar genaue Details von unserer wunderschönen Reise geben. Vorab möchte ich Ihnen sagen, dass ich schon sehr viel Reklame für Ihr Reisebüro gemacht habe.
Unsere 1.Station war das Hotel in Arbatax und Ihre dazu gehörige Beschreibung stimmte mit unseren Eindrücken genau überein. Wir hatten übrigens einen wunderbar geschriebenen Sardinienführer von Peter Höh dabei, der uns mit zusätzlichen wertvollen Tipps versorgte.

Die Fahrt zu den Nuraghedörfer fanden wir sehr anstrengend, nun waren wir die Serpentinen auch nicht gewohnt. Als wir endlich ankamen war uns allen etwas übel und somit war das Weltkulturerbe nicht unbedingt ein Highlight für uns. Danach ging es zur Villa nach Cabras und das Restaurant Il Cminetto ließ uns dann ins Schwärmen geraten. In der Beschreibung von Peter Höh steht:"einfache Küche aus der Kochkünstlerhand der Brüder Canu". Frische Fische und Meeresfrüchte.Der Preis ist angemessen und genauso war es.

Dann ging es zu dem Hotel in Calasetta. Abgesehen von dem langen Schotterweg, der alle Autos sehr sehr staubig aussehen ließ war es auch identisch mit Ihrer Beschreibung.
Irgendwie freuten wir uns dann auf etwas Luxus und hatten hohe Erwartungen an das Is Morus Relais.
Wir waren begeistert als wir ankamen und sehr freundlich von der Reception begrüßt wurden und dann die wunderbaren Zimmer sahen. Alles andere war dann enttäuschend. Die Kellner sehr „closed“, das Essen haben wir als hochpreisige lieblose Hotelküche eingestuft. Den Strand empfanden wir pflegebedürftig.

Danach war die Residenza dran. Als wir wieder eine Schotterpiste langfahren mußten und dann vor dem Tor standen, hatten wir keine großen Erwartungen mehr. Aber ich muß Ihnen sagen, diese Anlage ist wirklich ein Juwel. Hier stimmte alles. Wir wurden von 2 Argentinierinnen bedient, die alles so liebevoll gestalteten, dass wir das Gefühl hatten bei Freunden zu Gast zu sein. Das Essen excellent und die Anlage ruhig, gemütlich und auch die anwesenden Gäste sehr sehr nett. Empfehlenswert ist auch der Strand, der nur 5 Autominuten entfernt ist. Wehmütig sind wir weggefahren und die letzte Station war das Hotel Nibaru. Dieses ist nicht unbedingt empfehlenswert. Es ist sehr sauber, aber Frühstück (2. Capp. steht dann bei der Abreise auf der Rechnung, ohne vorher angekündigt zu werden) und der empfohlene Strand vom Receptionist war schön, doch für 4 Liegen und 2 Sonnenschirme sollten wir 320 Euro Tagesmiete zahlen:-)

Vielleicht können Sie den einen oder anderen Eindruck weiter verwerten. Wir waren jedenfalls mit Ihrer Planung und Beschreibung sehr zufrieden und möchten uns bei Ihnen auch dafür noch einmal herzlich bedanken.

Ganz liebe sonnige Grüße aus Nürnberg

Angelika Losert



Nach Oben