19.09.2009

Italienreise von Horst Hofmann

Liebes Umfulana Team,

Unsere Reise nach Apulien vom: 25.Aug. bis 06.Sept. 2009

Jetzt erst,nach fast zwei Wochen, komme ich dazu Ihnen für die wiederum schöne Reise in den Süden ltaliens, Danke zu sagen.
Es war die zweite Reise mit Ihnen und alles war perfekt geplant und geordert.
Ohne viel zu fahren haben wir das reizvolle Apulien und den schönsten Ort der Basilikata kennengelernt.
Flug nach Bari und Mietwagenübernahme, kein Problem. Schon die erste Unterkunft am Castel del Monte war überwältigend. Wie Freunde wurden wir empfangen, das Dinner großartig, In der Nacht, mit einer guten Flasche Rotwein auf der Terasse zu sitzen und weit und breit ist nur das zirben der Grillen zu hören. Über uns der wunderbare Sternenhimmel und auf der Erde der Geruch nach allerlei Kräutern, Herz was willst du mehr!
Unsere nächste Station war in der beeindruckenden Stadt Matera. Schlafen und Speisen in einer Höhle, exzellent!
Auf der Fahrt dahin unbedingt in Gravina in Puglia die Höhlenkirchen besichtigen.Dazu muß man im Museum, neben der Kathedrale, eine Führung buchen.
Weter ging es südlich nach Otranto, in die Masseria.
Die Städte Lecce und Brindisi waren einen Abstecher wert.
Auch kann man von hier den ganzen Absatz von Italien erkunden und eine Fahrt nach St.Maria de Leuca, der südlichsten Spitze von Apulien, sollte man an einen Wochentag machen. Am Sonntag ist der schöne Ort voller Verkaufsbuden und es gibt keine Parkplätze.
Weiter geht es nun wieder Nördlich in die Masseria bei Ostuni. Dies war der absolute Höhepunkt unserer Reise. Wundervoll eingerichtete Zimmer, ein schattiger Park zum relaxen, der saubere Strand nur 5 km weg und die täglichen Höhepunkte sind das Dinner. Unbedingt empfehlendswert.
Hier möchte ich erwähnen das wir in jeder Masseria das Angebot zum Abendessen genutzt haben. Überall wurde regional gekocht, ja man muß sagen zelebriert, einfach köstlich und wohlschmeckend.
Unsere letzte Station war am Sporn, in Peschici.
Hier in Torre dei Preti ist alles sauber und gepflegt, mann musste hier Abstriche in Bezug auf Ruhe und Beschaulichkeit und auf Induvialität machen.
Wer seine Ruhe beim Dinner haben will ist hier nicht gut zur Ferienzeit aufgehoben. Es ist ja schon nicht ruhig, wenn man Italienische Familien am Nachbartisch hat, aber wenn dann pro Fam. noch zwei oder drei Bambinos dazu kommen, dann............!

Ein kleiner Hinweis noch zur Wegbeschreibung hierher. Nicht in der Ort hineinfahren, noch im Tal, in der Nähe des Caravan Stellplatzes, rechts abbiegen.
Dies war wiederum ein Urlaub zum genießen, alles perfekt und Danke an die Umfulaner.
Ein Tip noch für Urlauber, die es auch von den Temperaturen her nicht so high mögen. Auch um diese Jahreszeit war es uns viel zu heiß. 10 Grad weniger und es wäre für uns ideal gewesen. Morgens um 8 Uhr schon 30 Grad und um Mitternacht waren es 3 bis 4 Grad weniger.
-Wenn Umfulana das auch noch schafft, für jeder Urlauber das angenehmste Wetter zu bestellen,das wäre was! Also gebt Euch in Zukunft bitte etwas mehr Mühe.-

Bis zum nächsten Mal, natürlich mit Umfulana, verbleiben

Ursula und Horst Hofmann



Nach Oben