23.07.2010

Italienreise von Andrea Hesse

Inzwischen sind ein paar Tage Arbeitsleben vergangen, was aber nicht
heißt, daß die Sizilien-Eindrücke schon verblaßt wären.

Es war ein rundum gelungener Urlaub mit fantastischen Eindrücken.
Wir waren auf die Schönheit der Insel vorbereitet, aber so viel Kultur, Geschichte und Landschaft auf einmal ist schon selten.
Über allem steht der Ätna, den wir unter Umgehung von Verboten bis an
den Kraterrand bestiegen haben (ein relativ leicht zu erreichendes Stück davon).
Die Unterkünfte hatten alle ihren eigenen Reiz und waren ausnahmslos
in einem sehr guten Zustand. Die Wegbeschreibungen waren so, daß man z.B.das Baglio in Erice auch im Dunklen finden konnte.
Außer der Hitze des anbrechenden Tages hat uns vor allem das zu erwartende Frühstück aus dem Bett getrieben. Und wir sind nie enttäuscht worden. Besonders in Syrakus, Erice und in Cefalu hatten wir guten Kontakt zum Personal bzw. den Besitzern.
Ihre Hinweise haben wir weitgehend befolgt, z.B. nach Palermo mit dem Zug zu fahren. Lob für die Beschreibungen und die Auswahl der Quartiere.
Das Auto war auch in Ordnung und wir haben es trotz mehrerer Scheinangriffe sizilianischer Auto-und Rollerfahrer wohlbehalten abgeben können.
Vielen Dank für die gute Vorbereitung der Reise. So war alles völlig streßfrei.

Karl-Helmut Glöckner und Andrea Hesse



Nach Oben