06.10.2013

Italienreise von Wolfgang Pasemann

Liebe Frau Parkin,

vielen Dank für Ihre Grüße nach unserer Rückkehr.
Heute, am 06.10.2013, sind wir 4 Wochen zuvor, zu unserer Umfulana Reise nach Kalabrien aufgebrochen.
Auf dem gesamten Weg von Neapel bis nach Sizilien waren wir voller Spannung auf Neues, Historisches sowie auf Land und Leute .
Wir sammelten wunderbare Eindrücke, genossen Licht und Wärme, das Land und das Meer.
Dank Ihrer guten Vorbereitung konnten wir, abgesehen vom Straßenverkehr, ganz entspannt auf der Suche nach unseren Ferienunterkünften sein.
Wenn wir eintrafen, hatten wir immer den Eindruck, längst erwartet zu werden.
Besonders in den kleinen Gästehäusern wurden wir von den Gastgebern sehr herzlich empfangen.

Im ehemaligen Kloster konnten wir im Gästehaus, mitten im alten Klostergarten wohnen, ganz ruhig gelegen zwischen alten Bäumen und mit herrlichen Zikadenkonzerten.
Auf der Gäste-Terrasse des Haupthauses genossen wir abends, vor dem Dinner in der alten Klosterküche, die goldenen Sonnenuntergänge am Golf von Neapel mit dem Blick auf den Vesuv.
Dabei erreichte uns jeweils das Flair von italienischen Hochzeitsfeiern aus dem Klosterhof.
Es wurde wunderbar für uns nach einheimischer, italienischer Küche gekocht, so wie wir sie bisher noch nicht kannten.-Nirgendwo hätte alles besser schmecken können als in der großen alten Klosterküche, an einem Tisch für bis zu 16 Personen.
Die reifen Feigen,der frisch gekäste Mozzarella, Meeresfische und Wein waren sehr delikat.
Die Familienmitglieder waren immer in der Nähe auf dem klösterlichen Anwesen beschäftigt. Alles war ganz familiär.
Schade, dass man dann doch arrivederci sagen muß.
Ganz besonders gefiel es uns auf dem Bauernhof bei Tortorella, hoch in den Bergen des Cilento.
Hat man dort erst mal hin gefunden, eröffnet sich einem ein grandioser Blick auf den Golf von Policastro.
Das Ambiente und die gesamte Einrichtung dieses,, alten Bauernhofes'' sind ausgesprochen geschmackvoll und schön, die Architektur atmet italienischen Lebensstil.
Die junge Gastgeberin und ihre Eltern waren ausgezeichnete Gastgeber.
Der Aufenthalt bei ihnen war sehr angenehm.
Beim Abschied wünschten wir der Familie noch viele, viele Gäste für ihr hübsches Domizil.
Nach der Hälfte der Reise erreichten wir in Tropa die Villa mit ihrem schönen alten Garten, gleich am Boulevard und mitten in der Stadt, gelegen. Eine große alte Steinmauer schirmt den Trubel der Altstadt bestens ab.
Die letzte Station unserer schönen Urlaubsreise war Taormina auf Sizilien.
Im Hotel mit Panoramablick besucht man eine Oase von eleganter Gastlichkeit sowie ein paradiesisches Fleckchen Erde.
Die traumhafte Lage am Meer,mit dem Blick auf den Ätna und dem subtropischen Garten bleiben nach einen Besuch ebenso unvergessen, wie ein Konzert zum Sonnenuntergang im alten griechischen Theater und die Stadt Taormina selbst.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Ihnen
Mit vielen Grüßen
Gudrun und Wolfgang Pasemann
Bad Berka /Thueringen



Nach Oben