09.04.2014

Italienreise von Dr. Kuno B. aus Berlin

Die Landschaft ist großartig: Meer, Berge, Ätna

Liebe Frau Maier,

vielen Dank für Ihre Mail, die ich noch schnell vor der anstehenden Osterreise beantworten möchte.
Leider hatten wir in Sizilien schlechtes bis sehr schlechtes Wetter: bis auf drei Tage mit Sonne war es kalt, stürmisch und regnerisch; aber dafür kann nur der Wettergott gescholten werden. Ansonsten war die Reise wie erhofft: höchst interessant in Hinsicht auf Geschichte, Kultur und Landschaft. Was Sizilien an Zeugnissen der Phönizier, Griechen, Römer, Araber, Normannen, Staufer, Aragonesen und an barocken Städten und Villen aus dem 17./18. Jahrhundert zu bieten hat, dürfte in Europa nirgendwo übertroffen werden. Und die Landschaft ist großartig: Meer, Berge, Ätna.
Die Logistik war – wie bei Umfulana gewohnt – bestens, die Unterkünfte waren originell und gut, in manchen Quartieren wurden wir mehr als gastfreundlich empfangen und behandelt (z.B. von der Hausherrin der "Masseria bei Valguarnera", die uns nicht nur zur Weinprobe in ihren Weinkeller führte, sondern ihr gesamtes Anwesen aus dem späten Mittelalter zeigte und erklärte), in manchen haben wir köstlich gegessen (z.B. im "Landhaus bei Cefalu", in der für uns allein ein delikates typisch sizilianisches Abendessen mit Zutaten aus der eigenen Landwirtschaft zu einem akzeptablen Preis gekocht wurde), in Taormina haben wir in der "Villa mit Meeresblick" ein upgrading und damit eine sehr komfortable Gartensuite erhalten. Ein kleiner Hinweis: für den "Weiler bei Ragusa" waren falsche GPS- Koordinaten und folglich auch ein falscher Plan angegeben, dies müsste korrigiert werden [Anmerkung von Umfulana: dieser Fehler wurde behoben, vielen Dank für die Anmerkung] .Wir haben dann angerufen und ohne Mühe das Quartier gefunden, das übrigens sehr hübsch liegt und großzügige Räumlichkeiten hat; das Frühstück war dort einsame Spitze.
Summa summarum also: eine wirklich schöne Reise, leider bei schlechtem Wetter.

Viele Grüße

Ihr Kuno B.



Nach Oben