30.09.2016

Italienreise von Dr. Dieter Roser

Sehr abwechslungsreiche Routenführung

Sehr abwechslungsreiche Routenführung, wobei naturgemäß in einem Landstrich, der von der Magna Graecia bis zu den Normannen, den Staufern und den Anjou prall gefüllt ist, die Kultur im Vordergrund steht.
Aber auch die Natur kam nicht zu kurz: Die Vielfalt der Appeninen, der Steilabfall vom Hotel in Tropea mit dem Blick zum Stromboli
oder die Schluchten- und Höhlenumgebung von Matera u.a.m. sind bemerkenswert.
Die Unterkünfte waren durchweg in Ordnung, ein kleiner Schwachpunkt war das "Ersatzquartier" in Locotorondo: Wir haben nicht in einem der schönen Trulli gewohnt, sondern in einem etwas sterilen Neubau mit wenig Platz. ( Anmerkung von Umfulana: Umzug war nötig, wegen Starkregen und dadurch beschädigtem Zimmer)
Gesamtfazit: Wir wollen mit Umfulana weiterhin reisen.



Nach Oben