04.05.2006

Italienreise von Valentin und Marianne Lüthi

Guten Tag Frau Maier,
Zurück von unserer Sizilienreise möchten wir uns bei ihnen herzlich bedanken.
Wir haben eine schöne und erlebnisreiche Zeit auf Sizilien verbracht.
Die von Ihnen zusammengestellte Reiseroute, die Wahl der Unterkünfte
sowie die Reiseunterlagen verdienen mit Sicherheit weiter empfohlen zu werden !
Als Alternative zu einer Flugreise haben wir unsere Anreise mit Bahn und Schiff gewählt. Absolut empfehlenswert ist die Schiffsreise ab Genova mit Grimaldi Lines. Erstklassiges Schiff, perfekter Service, sehr gutes Restaurant. (www1.gnv.it)

Den Mietwagen haben wir in Palermo-Stadt übernommen; ein Fiat Panda
(ein absolut gutes Auto, aber nicht wie in der Offerte erwähnt, ein Lancia
mit Klimaanlage) AVIS hat angeblich auf Sizilien lediglich 3 Kategorien von Autos, Small, Medium oder Large.) Unter "Small" figurieren der erwähnte Panda, der Lancia Y und der neue Grande Punto.)

Die erste Unterkunft,das Bauernhaus Abazia Floris haben wir leider nur sehr schwer finden können. Der Grund: Die Verkehrstafel 3 SP 129 fehlt, seit sie ein Sturm umgerissen hat und wurde nicht mehr ersetzt . .
Vielleicht aber hat Christina, die sehr freundliche Gastgeberin, inzwischen wieder eine Hinweistafel zum Bauernhaus angebracht.
Das Bauernhaus war eines der Highlights der Reise.

Der Aufenthalt in Taormina hat uns ebenfalls sehr gut gefallen.
Im Gegensatz zu vielen trostlosen Ortschaften im Landesinnern wirkt dieser Ort sauber, einladend und gepflegt. Landschaftlich gesehen lohnen sich hingegen einige Abstecher ins Landesinnere.
Die Unterkunft in der Pensione Svizzera hätte allerdings besser ausfallen können.
Es liegt aber nur daran, dass uns ein Zimmer im Untergeschoss zugewiesen wurde, welches nach unseren Vorstellungen eigentlich nicht zur Vermietung geeignet ist. (laute Strasse, Wasch-maschine, gut hörbar auch Reception und Restaurant.) Bestehen Sie doch für weitere Reservationen auf ein Zimmer in einem der Ober-geschosse, auch wenn da die Zimmer es etwas teurer sind. Das Hotel liegt günstig, die Parkmöglichkeiten sind etwas Glücksache und kosten entweder 6 oder 10 Euro pro Tag. Das Hotel kann leider keine Parkplätze garantieren. (nicht gut . . ) Noch ein kleiner Hinweis: Ab Seilbahn Bergstation sind es 250 Meter bis zum Hotel.
Und, ein Ausflug zu Fuss nach Caselmola (mit einem anschliessenden Imbiss und einem Fläschchen sizilianischen Wein, genossen auf einer Resaurantterasse mit Blick auf den Aetna) ist auf jeden Fall zu empfehlen !

Syrakusa: Ein lohnendes Ziel. Unterkuft im Gasa Mia ist sehr gut, das Frühstück reichhaltig, die Gastgeber sehr freundlich. Die Stadt selbst hat (hätte) viel zu bieten ; vieles ist leider sehr heruntergekommen. Immerhin werden Anstrengungen sichtbar, dass die alten Prachtsbauten nun restauriert werden. Eine Besichtigung der historischen Stätten und eine Führung in die alten Katakomben sind unbedingt empfehlenswert.
Nicht empfehlenswert ist das im Sizilienführer aufgelistete Restaurant „Archimede“ (S.144)

Foresteria Baglio della Luna:
Auch hier, schöne Unterkunft mit kleinem Park, dem historischen Turm mit Bar und einem sehr guten Restaurant. Gute, freundliche Bedienung ! Das Zimmer (109) war sauber, verdient aber nicht die angeblichen 4 Sterne (sicher nicht für ein Zimmer, dessen Normalpreis bei immerhin 350 Euro liegt . . . ) Da dürfte kein abgestandener Geruch von Tabakrauch stören. Ebensowenig ein defekter Duscheschlauch, oder ein unbrauchbares Telefon.

Nicht eben ein gutes Zeugnis für das Management.
Da wäre Ihrerseits vielleicht ein kleiner Brief an das Hotel Management von Nutzen . .

Von einem Besuch des Strandes ist aber dringend abzuraten. (ausser man lässt sich durch die dortigen Bauruinen und dem Unrat nicht die Freude am Sonnenuntergang verderben . . )

Gut und Schlecht liegen auf Sizilien häufig nah beieinander. Valle dei Templi : Sehr sehenswert, es wird intensiv gebaut und restauriert. Die Sehenswürdigkeiten sind leider aber noch immer mit meistens unleserlichen, nur auf italienisch geschriebenen Tafeln beschildert. Die mietbaren „elektronischen Fremdenführer“ überzeugen ebenfalls nicht. (unser Gerät war in einem schlechten Zustand) Das nahe gelegene Agrigento hat im alten Teil der Stadt einige schöne Winkel zu bieten, die vielen Hochhäuser sind aber eher ein Greuel.

Tenute Plaia hat uns hingegen wieder auf Anhieb sehr gefallen.
Sehr schöne Anlage, freundliche Atmosphäre, guter Wein, gutes Essen !
Sehr schön und sehr zu empfehlen ist eine Wanderung durch das auf Seite 7 erwähnte Naturschutzgebiet !

Es gäbe noch viel zu erwähnen und zu erzählen . .
Auf jeden Fall haben wir den Sizilienaufenthalt in guter Erinnerung !

Nochmals vielen Dank.

Mit freundlichen Grüssen

Valentin und Marianne Lüthi
aus der Schweiz



Nach Oben