23.05.2006

Italienreise von Edda Roth

Vielen Dank für die gute und umsichtige Organisation unserer Reise nach Sizilien! Die Quartiere waren von unterschiedlicher Qualität, was wir aber gut fanden. Beim Abfahren morgens wusste man nicht, was man abends vorfinden würde und das fanden wir spannend. Auch die Wegebeschreibungen waren gut: wir haben alles leicht gefunden, selbst die Villa Magnolia in der Altstadt von Syrakus. In Taormina, in der Villa Sara gab man uns keinen Hausschlüssel. Das war allerdings gewöhnungsbedürftig.Hatte man vielleicht Angst, wir könnten heimlich einige der kostbaren Silberstücke mitgehen lassen? Insgesamt haben wir viele neue Eindrücke gewonnen, viele Menschen kennen gelernt und viele Erfahrungen gemacht. Wir waren 14 Tage unterwegs, gefühlt haben wir uns, als seien wir 4 Wochen fort gewesen.
Zum Schluss noch ein wirklicher Kritikpunkt: Das Auto, das wir gemietet hatten (Fiat Panda), war für uns und unser Gepäck zu klein.
Unsere beiden Koffer passten in den Kofferraum nur "hochkant" hinein, und wir mussten die Abdeckung fort nehmen, weil sonst die Heckscheibe verdeckt gewesen wäre. So konnte jeder sehen, dass wir Gepäck im Auto hatten, und wenn wir von einer Station zur nächsten unterwegs waren, das Auto also voll beladen war, wagten wir nicht, es allein zu lassen.
Und noch ein weiterer Punkt: Sie hatten vorgeschlagen, auf der Fahrt von Agrigento nach Syrakus einen Abstecher über Enna und Piazza Armerina zu machen. Das erschien uns zu weit. Wir haben es ausgelassen und die "Villa Casale" ist uns leider entgangen! Manchmal muss man auch den "Mut zur Lücke" haben. So, das wars. Gut erholt und mit freundlichen Grüßen, Edda Roth



Nach Oben