07.06.2006

Italienreise von Dr. Rüdiger Schulz

Lieber Herr Bach,

Wir sind zurück von unserer 15tägigen Sizilien-Rundreise und sind begeistert!

Schönen Dank für die hervorragende Zusammenstellung der Reise. Jede einzelne Unterkunft mit ihren speziellen Vorzügen hat uns positiv überrascht.

Die ersten 4 Tage bei Cefalu haben durch die ruhige Lage des Landhauses Abazia Floris sehr viel zu unserer Eingewöhnung und Entspannung beigetragen; sowohl Cefalu mit seiner alter Kultur und seinem Strand wie die Wanderwege in der Madonie sind leicht zu erreichen.

In der Landvilla in den Monti Nebrodi (Valle Maira) wurden wir mit großer Gastfreund­schaft aufgenommen und genossen die Abgeschiedenheit, die Berge, den Swim­ming-­Pool und das abendliche Dinner.

Das kleine Hotel Magnolia liegt mitten drin in Ortigia; die Altstadt von Siracusa kann so auf einfachste Weise „erobert“ werden.

Das Stadthaus in Modica Bassa (L´Orangerie) besticht durch den exquisiten Ge­schmack seiner Inneneinrichtung und einer zurückhaltenden, aber großen Freund­lichkeit des Besitzers. Wer vermutet so etwas hinter den alten Mauern in einer kleinen Neben­gasse? Und Modica überrascht mit einem lebendigen Stadtleben, Ragusa fällt dagegen richtig ab.

Das Ferienhaus in Caltabelotta konnte leider seine großen Vorzüge der einmaligen Lage wegen des schlechten Wetters nicht voll entfalten; auch die herzerfrischende Art von Kornelia Fischer konnte den Wettergott nicht umstimmen.

Der Höhepunkt war sicherlich das Weingut Masseria Pernice bei Camporeale. Hier kommt wohl alles zusammen, was Sizilien interessant macht (selbst das Wetter wurde wieder besser). Die zwei Tage waren viel zu kurz, um die Atmosphäre auszu­kosten, die Don Filiberto mit seinen Mitarbeitern hier geschaffen hat. Es ist ein Ort, an den wir sicherlich wiederkommen werden.

Wenn es überhaupt etwas Kritisches zu sagen gibt, dann sind es die Anfahrtshin­weise. Wir hatten uns ja schon über die Himmelsrichtungen in Sizilien ausgetauscht. Ich habe Verbesserungsvorschläge zusammengestellt, die ich beifüge. Aus den Gesprächen mit den Gastgebern und den Gästen weiß ich, dass sie für die nächsten „Sizilien-Begeisterten“ nützlich sein können.

Noch einmal: Ihnen und Ihrem Team ein großes Lob für das Auffinden dieser Unterkünfte und Dank für die Organisation der Reise.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Rüdiger Schulz



Nach Oben