28.06.2006

Italienreise von Michael Sommer

Hallo Frau Maier,

zwei Monate sind nun nach unserer Sizilien Rundreise vergangen. Eine Zeit, die man auch braucht um die Eindrücke zu verarbeiten. Um es kurz auszudrücken:

Es war phantastisch!

Über Wochen haben wir uns in die Reise eingelesen, Reiseführer studiert, ital. Krimis gelesen und im Internet gesurft.

Direkt nach der Landung hatten wir das Gefühl: „Hier warn wir schon mal“

Begonnen hatten wir in Syrakus im Casa Mia, schwer zu finden. Wenn auch unscheinbar, aber typisch sizilianisch und picobello sauber. Ein tolles Programm mit den Ausgrabungsstätten, Besuchen im Hinterland ...

Weiter ging es dann in Richtung Agrigent, geschockt hat uns hier allerdings, wie die Sizilianer ihr Problem der Müllentsorgung erledigen – am Straßenrand – eigentlich schade.

Die eine Nacht im Baglio La Luna war zu wenig. Wir konnten das komfortabelste und auch teuerste Haus gar nicht nutzen – Sizilianische Hochzeit – so dass es auch jedes andere Hotel getan hätte.

Über Selinunte ging es weiter zum Fontanasalsa, drei Übernachtungen mit einer hervorragenden Küche, freundlichster Bewirtung und tollen Weinen – wirklich zu empfehlen.

Wir haben Erice, Trapani und Marsala besucht, die Salzgärten gesehen und bei Scopello die so glauben wir schönste Tour durch den Parco Zingaro gemacht – einfach traumhaft.

Über Palermo, Monreale sind wir dann weiter nach Cefalu in die Berge zu diesem Bauernhaus, eigentlich ein Museum mit traumhafter Sicht über das Meer. Leider waren wir in einem Nebenhaus untergebracht.

Über die Nebrodi-Berge, zur Gole Alcantara nach Taormina. Die Pension Svizzera ist top, super sauber und freundlich geführt mit einer guten Lage zum Corso Umberto.

Diese Tagen haben wir nicht nur mit Shopping verbracht sondern den Ätna umrundet, Taormina und Umgebung erkundet und mal am Strand so richtig gefaulenzt. Zum guten Schluss war es dann noch möglich, mit einem Bergführer einen noch warmen Vulkankrater in 3000 m Höhe zu bestaunen, den Ausbruch aus 2004.

Einfach herrlich!
Michel Sommer



Nach Oben