21.08.2006

Italienreise von Bertold Ransweiler

Sehr geehrte Frau Maier,

nach 3690 Kilometern sind wir wieder heil zuhause angekommnen, und das ohne Blechschaden, was bei den bekloppten Italienern keine Selbstverständlichkeit ist.

Insgesamt kann man sagen, daß es eine toller Urlaub war. Die Hotels waren durchweg sehr stimmungsvoll (und sauber) und entweder zentral (wie in Rom oder Venedig) oder landschaftlich schön gelegen, die Gastgeber außerordentlich freundlich und hilfsbereit.

Besonders gut hat uns das Hotel außerhalb von Florenz gefallen und der absolute Hammer war unsere Unterbringung am Gardasee. Traumhaftes Haus und Grundstück, sehr herzliche Leute.

Das einzige, was wir uns hätten sparen können, war das ehemalige Kloster in der Maremma. Wenn man vorhat, ein Buch zu schreiben oder in Klausur zu gehen, ist das Haus das Richtige. Man muß von der Landstraße aus etwa 2 Kilometer über einen grob geschotterten Weg fahren, der die Reifen kaputt macht und von dem man nie annehmen würde, daß man darauf zu einem "Hotel" kommt. Und außer dem Pool gibt es dort wirklich gar nichts, was man tun könnte, wenn man kein Wander-Fanatiker ist.

In jedem Fall hat uns dieser Urlaub außerordentlich gefallen und keine Pauschalreise mit Busreise und Unterbringung in einem 0815-Massentourismus-Hotel könnte damit konkurrieren.

Nicht Ihre Schuld aber leider schmerzhaft spürbar sind die horrenden Preise, auch in Italien. Man kann locker € 100,- für ein Abendessen für 3 Personen ausgeben, ohne daß man wirklich satt ist.

Vielen Dank dafür und hoffentlich auf ein nächstes Mal...

mfG Ransweiler



Nach Oben