14.09.2006

Italienreise von Dr. Hans Konle

Toskana-Reise vom 25.08.-03.09.06

Reiseorganisation und Reiseziele im Allgemeinen:

Die Reise war gut organisiert. Alle Stationen waren in den Beschreibungen gut beschrieben und die Reservierungen haben problemlos geklappt.

Besonders positiv war die besonders freundliche Betreuung durch alle Landhaus-/Pensions- oder Hotelwirte. Alle Gastgeber haben sich auffallend viel Mühe gegeben und waren zu jede Art von Unterstützung in Form von Ratschlägen, Routenbeschreibungen etc. bereit. Die Unterkünfte waren alle auf ihre Art individuell.

Reiseziele im Einzelnen:

Gardone: Das Gästehaus war genauso wie die Freundlichkeit der Besitzer erstklassig. Lage des Hauses phantastisch, Zimmer sehr geräumig und sauber, Frühstück umfangreich und hochwertig, ein echtes Erlebnis und uneingeschränkt weiterzuempfehlen.

Lucca (il Nonno): Schönes Anwesen in einer schönen, stadtnahen Lage. Zimmer geräumig und sauber, Gastwirtin äußerst bemüht und freundlich. Angenehmes Ambiente. Frühstück knapp bemessen aber in Ordnung.

Florenz (Il Maggio): Akzeptable Lage, jedoch im Sperrbezirk wegen amerikanischem Konsulat und entsprechend durch Sicherheitskräfte überwacht. Freundliche Bewirtung. Einziges Ärgernis der Reise war das Zimmer. Zwar sauber, aber klein und v.a. ohne Fenster (!). Dunkelkammer. Offenbar ehemalige, zum Gastzimmer umgebaute Abstellkammer. Als Durchgangsstation für eine Nacht erträglich, aber mit 3 Tagen ohne Tageslicht deutlich zu lange bemessen. Gastgeber waren freundlich und auskunftsbereit, Frühstück in Ordnung.

Siena (Dievole): Ein absolutes Highlight und uneingeschränkt weiterzu empfehlen. Top-ausgestattete 2-Zimmer-Wohnung mit tollem Blick über die Weinberge. Top-gepflegte Anlage. Großartiges Frühstücksbuffet.

Bologna (Orologio): Ein sehr gutes Hotel, das aber erst einmal gefunden werden muß und ein Parkplatzproblem beinhaltet. Ausgezeichnete Lage. Kleine, aber feine, komfortable Zimmer. Ausgezeichnetes Frühstück.

Gesamteindruck:

Es war eine insgesamt sehr gut geplante Reise mit sehr attraktiven Reisezielen und viel Abwechslung. Mit Ausnahme der Pension in Florenz war der Aufenthalt in allen Häuser sehr angenehm. Der insgesamt positive Gesamteindruck wird getrübt durch das fensterlose Verlies in Florenz, dass bei längeren Aufenthalten zu Depressionen führen kann.

Anm. d. Redaktion:
Sehr geehrter Herr Dr. Konle,
es tut uns leid, dass Sie ohne unser Wissen in Florenz in einem "fensterlosen Verlies" untergebracht waren. Wir haben uns diesbezüglich bei der Unterkunft beschwert und sicher gestellt, dass sich dies nicht wiederholt.
Als kleine Entschädigung senden Ihnen einen Reisegutschein im Wert von 50 Euro für Ihre nächste Reise mit Umfulana zu.

mit freundlichem Gruß Martin Bach



Nach Oben