02.10.2006

Italienreise von Katja und René Foierl

Hallo Frau Maier,

wir sind gut von unseren Flitterwochen in der Toskana zurückgekehrt.
Herzlichen Dank für die Organisation unserer Reise.

Das Romantikhotel in Ascona ist super.

Villa il Nonno in Lucca ist sehr empfehlenswert. Die Besitzerin ist sehr nett und hilfsbereit, die Zimmer sehr groß und mit tollem Blick auf Lucca. Das Frühstück war sehr abwechslungsreich und mit Liebe zubereitet.

Florenz: Residenzia il Maggio. Der Vorteil ist die Lage in Stadtnähe (zur Ponte Vecchio sind es nur ca. 15 Minuten zu Fuß). Das Haus liegt nahe der Amerikanischen Botschaft, sodaß die Straße videoüberwacht wird und man ohne Probleme das Auto dort parken kann. Der Besitzer war nett. Wir hatten zwar ein recht schönes Zimmer, jedoch leider ohne Fenster. Man konnte nur oben eine "Lüftungsklappe" öffnen. ( Anmerk. von Umfulana- dieses Zimmer wird von uns nicht mehr gebucht ) Das Frühstück war etwas mager.

Siena: Weingut Dievole, hat eine traumhafte Lage, war für unseren Geschmack allerdings fast etwas zu groß. Die Besitzer waren ebenfalls supernett. Das Zimmer riesig, die Aussicht sehr sehr schön. Frühstück super.
Die Trattoria im Nachbarort Vagliari ist eine super Alternative zum ebenfalls sehr guten, jedoch teurem Hausrestaurant.
Für eine Fahrt nach Siena empfiehlt sich auf jeden Fall ins Parkhaus zu fahren. Ist wesentlich streßfreier und auch nicht teuerer als das Parkplatzsuchen vor er Stadtmauer.

Procena: Das Castello ist superschön. Die Besitzer sehr nett und hilfsbereit. Das Haus- Restaurant ist ebenfalls sehr empfehlenswert. Frühstück wurde im "Winterrestaurant" serviert. Frühstück wird nur im Zimmer serviert, wenn kaum Gäste da sind.

Albergo al Vecchio: Das Essen ist genial. Besitzer sind ebenfalls sehr nett. Zimmer sehr groß. Frühstück mit frischgepreßtem Orangensaft.

Die Unterkunft am Gardasee Bolsone bildete den krönenden Abschluß. Das Gelände ist absolut traumhaft. Die Zimmer mit klasse Aussicht auf den Gardasee. Die Besitzer sind supernett und hilfsbereit. Das Frühstück wurde auf der Terrasse serviert mit allem was das Herz begehrt.
Schöner hätte der Abschluß nicht sein können.

Die Anfahrtsbeschreibungen zu den einzelnen Häusern hätte etwas besser und ausfühlricher sein können, da nicht alle Häuser ausgeschildert sind. Es empfiehlt sich auf jeden Fall, einen Straßenatlas vor Ort zu kaufen.

Wir sind sicher nicht das letzte Mal mit Umfulana verreist.

Viele Grüße aus Frankfurt

Katja und René Foierl



Nach Oben