29.10.2006

Italienreise von Stefan Schock

Hallo Frau Maier,
wie mittlerweile nicht mehr anders zu erwarten, war es wieder eine super durchgedacht und organisierte Reise. An den Unterkünften gab es außer dem Wetter nichts auszusetzten. Dafür können Sie (aber leider) nichts. Sonst wäre auch das besser gewesen. Die Wegbeschreibungen waren sehr gut, wir besorgten uns noch eine datailiertere Karte, was uns zum Vorteil wurde. Das würde ich jedem empfehlen. Wenn wir schon beim Empfehlen sind, wäre es gut, wenn Sie landestypische Merkmale nach bestem Wissen auch mit aufführen würden. So fehlte uns ein Adapter für Strom. Zwar klein aber ganz wichtig. Weiter ist es gerade auf Sardinien ganz wichtig, einen detaillieten Reisefüher zu haben, da reicht ein kleiner Merian nicht mehr aus. Die kulturellen Ereignisse überschlagen sich ja förmlich. Wir waren nicht das letzte Mal dort.
Was natürlich auch super war, dass wir im Oktober fuhren, es war nicht mehr so voll. Der Nachteil ist, dass einige Attraktionen nicht mehr geöffnet hatten.
In der Wegbeschreibung fiel uns auf, das Sie schrieben, dass "Luci del Faro" im Südosten liegt, es ista ber mehr der Südwesten. Nur unsere letzte Unterkunft, wir gaben sie ihnen vor, die können Sie für die Zukunft aus dem Programm nehemn. Es ist ein traumhaftes Hotel, nur nicht für Dauergäste geeignet. Der Schwerpunkt liegt im Gastronomiebereich mit einmaliger Übernachtung, am besten ohe Frühstück.
Wir hatten noch das große Pech, dass während unserer letzten Übernachtung eine Hochzewit angesagt war. Sie ging bis 4 Uhr ungefähr. Solange haben wir keine Auge zugetan. Um 6:00 Uhr war wieder Aufstehen angesagt und Fahrt zum Flughafen.

Das wars schon fast. In Sachen Rynair habe ich noch eine Anmerkung. Das ist eigentlich nicht ihre Sache, ich weiß. Wir haben den Flug übers Internet gebucht, alles bestens. Entweder habe ich dann ein Mail im April nicht bekommen, oder verschlampt. Jedenfalls flog am Samstag morgen kein Flieger nach FRA-Hahn. Was tun?
Es hat sich eine Flughafenmitarbeiterin eingesetzt, das wir trotzdem fliegen konnten. So ging es über London-Stansted nach Hahn, es hat zwar etwas länger gedauert, aber wir waren am selben Tag wieder im Lande. Rynair hat kulanterweise nichts berechnet. das fanden wir auch eine tolle Leistung. Nur deswegen erwähne ich es.



Nach Oben