Italien Rundreisen: Gästehäuser mit Charme und Geschichte
Engelsburg in Rom
Portofino
Cannobio
Toskana
Tempel der Juno in Agrigent

Reiseplanung

Was man vorher bedenken sollte
Welche Reisezeit eignet sich für Italien?
Das Klima in Italien ist mediterran mit langen, warmen und trockenen Sommern. Besonders im Süden sowie auf den Inseln gibt es in der Regel elf Sonnenstunden an einem Sommertag. Die große Hitze wird am Meer durch angenehme Brisen erträglicher. Wer zum Baden nach Italien reisen will, sollte die Sommerferien vermeiden – auch wegen der teureren Preise. Herbst und Frühjahr sind angenehme Reisemonate.

Kann man in Italien dem Massentourismus entgehen?
Italien ist ein beliebtes Reiseland und zieht jährlich unzählige Touristen an. Wir kennen jedoch auch die ruhigeren Seiten des Landes und möchten Sie bewusst nicht nur zu den touristischen Hotspots führen, sondern auch in abgelegenere Orte und kleine Unterkünfte, wo man Italien ganz authentisch erleben kann. 
Welche besonderen Hotels hat Italien zu bieten?
Generell gilt: kleine, privat betriebene Unterkünfte bieten meist ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als große Hotels, in denen es oft an Liebe zum Detail fehlt.
Wir möchten Sie nicht in den großen Hotels unterbringen, sondern Ihnen ganz verschiedene Unterkünfte zeigen, die auf ihre Art jeweils etwas ganz Besonderes sind. Übernachten Sie in einem Gästezimmer, das in den alten Mauern eines ehemaligen Klosters eingerichtet wurde oder auf einem weitläufigen Gutshof in den Weinbergen. Bleiben Sie in einer der sogenannten Alberghi Diffusi, deren Zimmer und Apartments sich über mehrere Gebäude in meist kleinen, urtümlichen Bergdörfern verteilen oder verbringen Sie ein paar Tage in einem Agriturismo, im Herzen der Natur.
Eignet sich Italien für einen Urlaub mit der ganzen Familie?
Die Italiener sind im Großen und Ganzen sehr familienfreundlich eingestellt. Kinder sind eigentlich überall herzlich willkommen. Auch die vierbeinigen Familienmitglieder sind oft gern gesehene Gäste – manchmal fällt in den Unterkünften eine zusätzliche Reinigungsgebühr für Haustiere an. Gerne fragen wir für Sie an, ob Ihr Hund Sie auf der Reise begleiten kann.
Kann man Italien gut mit dem eigenen Auto bereisen?
Italien eignet sich mit einem gut ausgebauten Straßennetz ideal für eine Selbstfahrer-Reise. Allerdings sollten einige Punkte beachtet werden. 
Die Nutzung der Autobahnen ist in Italien meist mautpflichtig. Je nach geplanter Route kann es sinnvoll sein, vorab einen elektronischen Mautpass zu erwerben.
In vielen Dörfern sind die Straßen sehr schmal, sodass ein kleineres Auto hier von Vorteil ist.
Der Verkehr in den Städten mag für Besucher zum Teil etwas chaotisch anmuten, daher ist es hin und wieder empfehlenswert das Auto in einem bewachten Parkhaus am Stadtrand stehen zu lassen und das Stadtzentrum zu Fuß oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erkunden.
Wo kann man in Italien gut wandern?
Besonders die Region Cinque Terre an der italienischen Riviera ist für ihre pittoresken Wanderwege bekannt. Aber auch der „Weg der Götter“ entlang der Amalfiküste ist ein beliebtes Ziel vieler Reisender. Etwas weniger touristisch ist es dagegen im Nationalpark Cilento oder auch an der Südspitze Kalabriens, wo Wanderer ebenfalls beste Voraussetzungen für Touren durch die malerische Landschaft finden. 
Wer sich gerne in höhere Gefilde begeben möchte, kann dies in den Abruzzen tun. Die Gegend um das Gran-Sasso Massiv weist einen geradezu alpinen Charakter auf. Während hier im Frühjahr noch der letzte Restschnee langsam taut, erblühen hier im Sommer zahlreiche Bergblumen, darunter Veilchen, Enziane und Narzissen.
Wo gibt es schöne Strände?
Italien hat eine Vielzahl schöner Küstenabschnitte, generell gilt jedoch: Stiefelsohle und Absatz sind weniger touristisch frequentiert und bieten einen freieren Zugang zu den Stränden. 
Während die Strände der West- und Ostküste überwiegend sehr stark kommerzialisiert sind, sind die Strände Kalabriens und Apuliens noch deutlich ursprünglicher und der Zugang weniger reguliert.

Interessante Orte

Sehenswertes unterwegs

Reiseberichte

Was andere über uns sagen
Nach Oben