Furillon Park: Seehund im schönsten Naturschutzgebiet Ostkanadas

Furillon Park

Steile Klippen, erodierte Felsen: Fourillon National Park

Steile Klippen, erodierte Felsen: Fourillon National Park

Seehund im schönsten Naturschutzgebiet Ostkanadas

Der 250 Quadratkilometer große Park im Osten der Halbinsel Gaspésie gilt als schönstes Naturschutzgebiet in Ostkanada. Wahrzeichen sind die stark erodierten Felsen und steilen die Klippen an der Küste, auf denen Fichten und Zedern wachsen. Das gebirgige Innere ist menschenleer. In den Lichtungen der dunklen Wäldern finden sich Wiesen und Marschland. Auf unzugänglichen Felsvorsprüngen haben sich Seehundkolonien gebildet. Dahinter leben Hirsche, Koyoten und Biber. Das Besucherzentrum am Parkeingang informiert über den Naturraum und die Aktivitäten.



Kanada Rundreisen Furillon Park

Noch nicht das Passende gefunden?
Individuelles Angebot anfordern


Sehenswürdigkeiten Furillon Park

Gespeg

Dorf der Mi'gmaq -Indianer

Die Geschichte der Mi'gmaq beginnt im 16. Jahrhundert, als sie sich in der Gaspé Bucht niederließen, wo sie Verbindungen zu europäischen Fischern unterhielten. In seinem Tagebuch hat ein französischer Missionar, der unter den Mi'gmaq lebte, deren Alltag detailliert beschrieben. Das Dorf Gespeg, das die Nachfahren der Mi'gmaq gründeten, ist eine Nachstellung des ursprünglichen Dorfes. Es gibt eine Dauerausstellung und Führungen durch das Dorf. Im Shop am Visitor Center kann man Kunstgewerbe kaufen.

Mont-Saint-Alban

Wo der Bergrücken im Meer versinkt

Der Wanderweg beginnt am Belvédère du Cap Bon Ami und führt auf den Bergrücken der Halbinsel. Oben steht ein Turm, von dem aus man eine phantastische Aussicht auf das im Meer versinkende Rückrat der Halbinsel, das von oben gesehen wie eine Nadelspitze aussieht, die in den riesenhaften Sankt-Lorenz-Golf zeigt. Ein Rundwanderweg auf der Höhe schließt sich an – mit Ausblicken auf den weiten Golf im Nordosten und den kleineren Fjord im Südwesten. (hin und zurück: 8,2 Kilometer, 2:30 Stunden, auf und ab: 493 Meter)

Plattform am Monte Sainte Anne

Schwindelerregende Aussicht auf den Ozean

Seit 2017 schwebt ein Plattform auf einem Felsen am Mont Ste-Anne in 200 Metern Höhe. Der Ausblick, der sich von dort über das Geländer und durch den Glasboden bietet, ist ebenso schwindelerregend wie phänomenal. Man schaut über die Insel Bonaventure hinweg auf den Sankt-Lorenz-Golf, hinter dem Neufundland und Nova Scotia liegen. Alternativ zur Anfahrt mit dem Auto kann man von Percé aus zu Fuß durch den Wald gehen. Der Weg beginnt an der Kirche und dauert etwa 45 Minuten.


Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Kanada Rundreisen anzeigen
Nach Oben