Kamloops

Am Zusammenfluss beider Thompson Rivers: Kamloops

Am Zusammenfluss beider Thompson Rivers: Kamloops

Historische Holzfällerstadt am Zusammenfluss der Thompson Rivers

Die Stadt am Zusammenfluss des nördlichen und südlichen Thompson Rivers wird wegen ihres sonnigen und trockenen Klimas auch „Canada's Sunshine Capital“ genannt. Die rund 150.000 Bewohner der Region leben vorwiegend von Holzwirtschaft und Tourismus. Durch die Altstadt führt eine Heritage Walking Tour zu den historische bemerkenswerten Gebäuden. Die Stadt lernt man am besten vom Wasser aus kennen. Bootsfahrten mit einem Raddampfer werden von Mai bis September angeboten. Nordöstlich von Kamloops liegt die Shuswap Seenplatte, die im Sommer ein Paradies für Wassersportler ist.



Sehenswürdigkeiten Kamloops


Battle Bluff

Aussichtsfelsen über dem Thompson Lake

Den schönsten Blick auf den Kamloops Lake und den Thompson River hat man vom Battle Bluff. Ähnlich wie die Lorelei am Mittelrhein ragt der Fels steil über das Seeufer empor. Man begeht den Battle Bluff daher am besten von Norden, von wo der Weg nur leicht ansteigt und wenig Mühe macht. (Hin und zurück: 4,5 Kilometer, 1 Stunde, auf und ab: 284 Meter)

Umfulana Route:
www.komoot.de


Rattlesnake Bluffs

Wandern durch ein Klapperschlangengebiet

Auf den ersten Blick wirken die Steilklippen und staubigen Hänge von Rattlesnake Bluffs nicht sehr einladend. Erst beim genaueren Hinschauen entdeckt man Zeichen einer besonderen Artenvielfalt. Die in die Felsen geklebten Nester aus Schlamm und Stroh stammen von Schwalben und Mauerseglern. Dickhornschafe bringen hier im Frühjahr ihre Lämmer zur Welt. Namensgebend sind die Klapperschlangen, die das staubige und zerklüftete Gelände besonders schätzen. Heute ist Rattle Snake Bluffs ein kleines Naturschutzgebiet nahe der Stadt Kamloops, das von einem kurzen Wanderweg erschlossen wird.


Secwepemc Native Heritage Park

Einblicke in den Alltag der Secwepemc

Die Secwepemc (aufgesprochen: She-whep-m) sind eine First Nation im Süden von British Columbia mit insgesamt 17 Stämmen. Über 10.000 Jahren lebte das Jäger-und-Sammlier-Volk auf einem riesigen Gebiet zwischen dem Osthang der Rocky Mountains und dem Fraser River. Heute wird ihre Sprache nur noch von etwa 1.700 Menschen gesprochen. Das Freilichmuseum bemüht sich um Einblicke in den Alltag des Indianervolkes. 

Zur Website:
tkemlups.ca

Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Kanada Rundreisen anzeigen
Nach Oben