Gros Morne Nationalpark

Wasserfälle, Fjorde, Felsklippen: Weltnaturerbe Gros Morne

Wasserfälle, Fjorde, Felsklippen: Weltnaturerbe Gros Morne

Fjorde, Wasserfälle und Felsklippen

Der über 1.800 Quadratkilometer große Nationalpark an der Westküste Neufundlands ist der zweitgrößte im atlantischen Kanada und wurde von der UNESCO zum Weltnaturerbe erhoben. Fjorde, Wasserfälle und Felsklippen prägen seine Landschaft im Landesinneren. An den Küsten findet man sandige Buchten und malerische Fischerdörfer. Sein Name leitet sich vom Gros Morne, dem höchsten Berg des Parks, her. Wer den 805 Meter hohen, alleinstehenden Berg besteigt, wird mit einer spektakulären Aussicht belohnt. Informationen zum Aufstieg gibt es im Visitor Centre am Highway 430 südlich von Rocky Harbour. Dort kann man auch Klettertouren, Bootsfahrten oder Angelausflüge buchen.

www.grosmorne.com




Reisebeispiele Gros Morne Nationalpark

Nach Oben