Seltene Begegnung: Im Grizzly Bear Sanctuary
Seltene Begegnung: Im Grizzly Bear SanctuaryBild
Karte

 

Kanada Rundreise:
Durch die Inside Passage

Vancouver – Pacific Rim – Nanaimo – Telegraph Cove – Grizzly Bear Sanctuary – Jasper – Banff

24 Tage | ab 4.149,00 EUR p.P. im DZ*

Über eine phantastische Schiffspassage im Westen führt die Kanada Rundreise bis an die Grenze von Alaska und zurück durch die kanadischen Rockies. Höhepunkt ist das Khutzeymateen Grizzly Bear Sanctuary.

Bitte beachten Sie, dass die Fähren nicht täglich fahren und die Fährtermine für das nächste Jahr noch nicht verfügbar sind. In der Regel werden die Termine und Preise immer erst Anfang des Jahres veröffentlicht. Wenn Sie die Inside Passage inkludieren möchten, müssen wir die Reise bei Terminfreigabe der Fährgesellschaft ggf. noch modifizieren.


Persönlichen Entwurf anfordern


A

Tag 1 bis 4: Vancouver, BC

Mietwagenannahme
Anbieter: Sunny Cars
Fahrzeug: Mietwagen Sunnycars
Tarif: Sunnycars (Stand: 23.10.2018): FS – Ford Escape SUV /AC/A/4dr oder ähnlich, All-in/FP/AD
Station: Vancouver Flughafen

Zu Gast in einer Villa im Trendviertel Kitsilano3 Nächte | Bed & Breakfast

Die denkmalgeschützte Villa aus dem frühen 20. Jahrhundert liegt in Kitsilano, einem der nobelsten, ältesten – und heute trendigsten – Stadteile von Vancouver. Zum Kitsilano Beach Park am Pazifik geht man wenige Blocks. Um die Jahrtausendwende wurde die ehrwürdige Familienresidenz gründlich restauriert und modernisiert. So wurden die Holzfußböden abgezogen, die Stuckdecken erneuert und die Bäder mit Fußbodenheizung versehen. Im weinroten Frühstückssaal wird ein leckeres „home made breakfast“ serviert. Karen und Wayne beherbergen in ihrem gastfreundlichen Haus nebenbei eine imposante Sammlung von historischen Korkenziehern, die man bei stets bereitstehenden Kaffee oder Tee bewundern kann.

Sehenswertes vor Ort:


B

Tag 4 bis 6: Victoria, BC

Von Vancouver, BC nach Victoria, BC70 km | 4 Stunden 30 Minuten (inkl. Fährüberfahrt)

Die Fähre nach Vancouver Island legt von Tsawwassen, einem südlichen Vorort von Vancouver, ab und schifft zwischen zahllosen größeren und kleineren Inseln hindurch bis nach Sidney in der Swartz Bay auf Vancouver Island.

Die Reservierungsgebühr für diese Fährpassage ist im Reisepreis enthalten. Die Bezahlung der Beförderungskosten für den PKW und die entsprechende Anzahl mitreisender Personen erfolgt direkt vor Ort, am besten per Kreditkarte oder in bar. Die Kosten für einen PKW betragen zwischen 50 CAD und 60 CAD und für Personen ca. 18 CAD. Die genauen Kosten finden Sie auf der Webseite von BC ferries unter http://www.bcferries.com/fares/

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einer Stadtresidenz in Rockland2 Nächte | Bed & Breakfast

Das herrschaftliche Anwesen aus dem Jahr 1912 liegt in Rockland, einem historischen Stadtteil von Victoria. Die kleinen Schlösser und Villen der Nachbarschaft zeugen davon, dass hier einst die Bänker und Gouverneure von British Columbia residierten. In die Innenstadt fährt man fünf Minuten, der Strand ist zu Fuß erreichbar. Das Frühstück mit Lachs, Crêpes oder Spargel ist außergewöhnlich und ermöglicht einen guten Start in den Tag.

Sehenswertes vor Ort:


Tag 5: Victoria, BC

Ausflug (OPTIONAL)Walbeobachtungstour im offenen Boot (3,5 Stunden, englisch)

Die Walbeobachtungstour mit Eagle Wings gehört zu den eindrucksvollsten Erlebnissen in Victoria. Vor der Küste des südlichen Vancouver Islands leben etwa 70 „sesshafte“ Orcas, die wegen ihrer mächtigen Rückenflosse (bis zu 1,8 m hoch) auch Großer Schwertwal oder Mörderwal genannt werden. Die zur Gattung der Delfine gehörenden Tiere können bis zu acht Metern lang werden und wiegen bis zu neun Tonnen. Sie können bis zu 15 Minuten lang tauchen und erreichen eine Geschwindigkeit von 55 km/h. Mit etwas Glück können Sie Orcas beim Jagen beobachten. Dazu schließen sie sich in kleinen Gruppen unter der Führung eines weiblichen Tiers (Matriarchat) zusammen. Ihre Methoden variieren dabei beträchtlich: Fischschwärme werden durch das Ausstoßen von Luftblasen am Weiterschwimmen gehindert, Heringe mit einem Schlag der Fluke betäubt, während Delfine oder Wale zunächst bis zur Erschöpfung gejagt und dann erlegt werden.


C

Tag 6 bis 9: Ucluelet, BC

Von Victoria BC nach Ucluelet, BC296 km | 5 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einem Inn in Ucluelet3 Nächte | Bed & Breakfast

Meeresrauschen, der Wind in den Bäumen und das Nebelhorn von Amphritite Point bestimmen die abendliche Geräuschkulisse. Als Sue und Drew im Jahr 2000 als Gäste ihren Urlaub hier verbrachten, hätten sie sich niemals träumen lassen, dass sie schon ein Jahr später von Toronto an die Westküste ziehen würden. Sue serviert als gelernte Köchin jeden Morgen ein leckeres Frühstück für alle am großen Esstisch. Am Abend brennt hier ein gemütliches Feuer im Kamin. Bademäntel liegen in den Zimmern bereit und die meisten haben sowohl Kamin also auch eine private Terrasse. Vom Haus hat man Zugang zu einem kleinen Privat-Kieselstrand. Hier hat sich seit tausend Jahren nichts verändert. Bei Ebbe kann man bunte Seesterne und Krabben in den Wasserlöchern beobachten. Wanderer haben den Wild Pacific Trail und den Pacific Rim Nationalpark direkt vor der Haustür. 

Sehenswertes vor Ort:


D

Tag 9 bis 11: Nanaimo, BC

Sehenswertes unterwegs:

Fanny Bay
Der 800-Seelen-Ort an der Ostküste von Vancouver Island ist vor allem für seine Austernzucht bekannt. Wer am Fanny Bay Dock anhält, wird wahrscheinlich Seelöwen sehen können. Mehr als 50 von ihnen leben sesshaft vor der Küste und tummeln sich in den Wellen. 

Südlich von Fanny Bay führt ein kurzer Wanderweg am Rosewall Creek flussaufwärts. Wegen der Laub- und Nadelbäume ist er besonders eindrucksvoll im Herbst. (hin und zurück: 6,3 Kilometer, 1:30 Stunden, auf und ab: 80 Meter)

In einem Gästehaus auf den Klippen2 Nächte | Bed & Breakfast

Das moderne Gästehaus liegt hoch auf den Klippen, von wo sich ein imposanter Blick über das Meer bietet. Auf dem eigenen Balkon oder der Terrasse kann man unvergessliche Sonnenuntergänge erleben. Das frische und reichhaltige Frühstück wird bei gutem Wetter auf einer erhöhten Strandterrasse inmitten der Brandung serviert. Der Küstenwanderweg führt unmittelbar am Haus vorbei. Marilyn, die Gastgeberin, ist in Nanaimo aufgewachsen und hat jede Menge Tipps für Tagesausflüge.

Sehenswertes vor Ort:


E

Tag 11 bis 13: Telegraph Cove, BC

Von Nanaimo, BC nach Telegraph Cove, BC342 km | 4 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einer Lodge bei Telegraph Cove2 Nächte | Bed & Breakfast

Die Lodge liegt im Wald versteckt, über einer Flussmündung bei Telegraph Cove, das zu Wasser und zu Land erreichbar ist. Die Unterkunft verfügt über acht einfach ausgestattete Holzchalets die ringsum um das Hauptgebäude, in dem sich der Dining Room und eine Lounge befinden, verteilt sind. Vom Balkon blickt man durch einen Wald auf das nahe gelegene Wasser. Im Wald um das Haus herum leben Bären, die bei Ebbe in die Bucht vor dem Haus kommen, um die unter den Steinen versteckten Krabben zu fressen. Auch Robben, Otter, Seeadler und Kolibris gibt es in großer Anzahl. Die Gastgeber Dan und Sandra bieten tägliches Dinner in der Lodge an und die nächsten Restaurants sind in 20 Minuten mit dem Auto zu erreichen.  

Sehenswertes vor Ort:

Telegraph Cove
Am westlichen Ende der Johnstone Strait im Nordosten von Vancouver Island liegt der kleine Ort, der sich um eine Sägemühle entwickelt hat. Wie es einst typisch war für die kanadische Westküste, ist die Siedlung auf Pfählen erbaut. Vom Ort aus werden Ausflüge zur Robson Bucht angeboten, wo die Schwertwale ihre Jungen zur Welt bringen.

Tag 12: Telegraph Cove, BC

Ausflug (OPTIONAL)Grizzly-Exkursion (ganztägig, englisch)

Der Tagesausflug mit Tide Rip Grizzly Tours ist ein unvergessliches Erlebnis: Von Mitte Mai bis Ende Juni ist Paarungszeit und nicht selten kann man die riesigen Männchen beim Werben um Weibchen und ihr Paarungsverhalten beobachten. Während der Lachswanderung von Mitte August bis Ende September sieht man neben Grizzlys auch Schwarzbären auf Lachsjagd. Gegen 07:00 Uhr morgens setzt man in einem kleinen Boot von Telegraph Cove über die Johnstone Strait zum Festland zum „Knight Inlet“ über. Während der zweistündigen Überfahrt gibt es Delfine, Seehunde, Buckelwale und Seelöwen zu sehen. Am Festland angekommen wechselt man das Boot, um in den Mündungsbereich des Flusssystems zu gelangen, wo sich die Bären aufhalten. Die Tour geht gegen 16:00 Uhr zu Ende. Ein Lunch auf Deck ist im Preis inbegriffen. Weiterlesen→

Das Mindestalter für diese Tour beträgt 10 Jahre. 


F

Tag 13 und 14: Port Hardy

Von Telegraph Cove, BC nach Port Hardy52 km | 41 Minuten

Übernachtung in einem Gästehaus in Port Hardy1 Nacht | Bed & Breakfast

Die Gastgeber Jane und Alfons leben seit 2009 in Port Hardy. Jane hat Ihre gesamte Kindheit dort verbracht und kennt die Gegend wie Ihre Westentasche. Alfons lebt seit dem Jahr 2000 in Kanada. Er stammt ursprünglich aus Österreich und kommt als gelernter Koch aus der Gastronomie: man darf sich also auf ein leckeres und vielseitiges Frühstück freuen. Die drei großzügigen Zimmer lassen keinen Wunsch offen: eine Auswahl an Kissen, Bademäntel und Fußbodenheizung im Bad gehören zur Ausstattung. Außerdem kann man sich im Garten oder am Kamin mit gemütlicher Sofaecke aufhalten. 

Sehenswertes vor Ort:

Port Hardy
Der 5.000-Einwohner-Ort im Norden von Vancouver Island ist Anlegestelle für die Fähren nach Port Ruby. Fischfang und Holzindustrie prägen das Leben in der 1904 gegründeten Stadt. Urspünglich lebten hier die Kwakiutl in 25 verschiedenen Stämmen, die je einen Häuptling hatten. Sie führten ihre Ahnen auf Sonne, Grizzlybär, Seemöwe und Donnervogel zurück. Wer vor seiner Fährpassage noch ein wenig Zeit hat, kann das Port Hardy Museum besuchen, das über das Leben der Ureinwohner informiert.

G

Tag 14 bis 16: Prince Rupert, BC

Von Port Hardy nach Prince Rupert Fährterminal12 km | 15 Stunden 30 Minuten (inkl. Fährüberfahrt)

Die Fährverbindung gehört zu den eindrucksvollsten Wasserwegen der Welt. 15 Stunden schifft man durch Fjorde, Wassersrtraßen und einsame Buchten. Im Schiffsrestaurant werden Buffets serviert. Wie auf einem großen Kreuzfahrtschiff erwarten die Gäste an Bord ein Restaurant, Souvenirläden, Boutiquen und Spielsalons.

Zu Gast einem historischen Fischerhaus an der Waterfront2 Nächte | Bed & Breakfast

Das alte Holzhaus steht auf Pfählen über dem Wasser der Cow Bay und gehört heute zur Waterfront von Prince Rupert, an der auch die meisten Geschäfte und Restaurants liegen. Von der Terrasse des Hauses kann man den Booten beim Manövieren im Hafen zuschauen. Manchmal gibt es auch Adler und Orca-Wale zu sehen. Die Zimmer sind gemütlich und komfortabel. Das Frühstück ist reichlich. Neben dem Aufenthaltsraum steht den Gästen eine Küche zur Verfügung.

Sehenswertes vor Ort:


H

Tag 16 bis 18: Hazelton

Sehenswertes unterwegs:

Skeena River
Der zweitlängste Fluss von British Columbia ist von seiner Quelle auf dem Spatsizi Plateau bis zur Mündung in die Hecate Strait bei Prince Ruper 580 Kilometer lang. Obwohl er nicht einmal halb so lang ist wie der Rhein, führt er bei etwa genauso viel Wasser – 2155 Kubikmeter pro Sekunde. Der Fluss verläuft weitestgehend in engen Gebirgstälern, nur rund um Hazelton und um Terrace treten die Gebirge zurück und geben einem sumpfigen Hügelland Raum. Im Gebiet des Flusses befinden sich einige Naturschutzgebiete.  Jährlich ziehen etwa 5 Millionen Rotlachse zum Laichen in den Fluss. Das weitere Einzugsgebiet ist Heimat des seltenen Kermodebären, daneben sind Schwarzbären häufiger, Grizzlys seltener anzutreffen.

Zu Gast auf einem Gestüt bei Hazelton2 Nächte | Bed & Breakfast

Das B&B liegt auf dem Gelände eines ehemaligen Gestüts in der Coast Mountain Range nahe Hazelton am Skeena River. Die deutschen Auswanderer Erika und Klaus führen es mit viel Aufmerksamkeit und Gastfreundschaft. Wer Erholung in schöner Umgebung sucht und das Indianerland ringsum kennenlernen will, ist hier genau richtig. Das Freilichtmuseum 'Ksan Village ist ganz in der Nähe. Die Wildnis beginnt direkt hinter dem Gestüt. Wanderwege führen in die bärenreichen Wälder, an Wildbächen vorbei und zu Totempfählen; auf Wunsch arrangieren die Gastgeber auch Ausritte. In Hazelton gibt es zahlreiche Restaurants und es gibt eine Küche für alle die ihr Abendessen selber zubreiten möchten. 

Sehenswertes vor Ort:

Hazelton
Hazelton entstand im Zuge des Eisenbahnbaus, hat aber heute nur noch wenige hundert Einwohner. Der Ort am Fuß eines Gletschermassivs ist aber schon seit mindestens 5.000 Jahren besiedelt. Bevor die Europäer kamen, lebten die Gitskan-Indianer in der stark bewaldeten Gegend und ernährten sich vom Lachsfang. Über ihre Geschichte, ihre Feste und Totempfähle informiert das sehenswerte Freilichtmuseum 'Ksan Village in der Nähe von Hazelton auf einem traditionellen Siedlungsplatz. Wer mit Indianern in Kontakt kommen will, kann nach Anmeldung beim Tribal Council  das Kispiox Village besuchen und sich das Dorf und die Geschichte seiner Clans anhand der kunstvollen Totempfähle erklären lassen.

I

Tag 18 und 19: Prince George B.C.

Sehenswertes unterwegs:

Fraser Lake
Das Dorf am Fraser Lake liegt in der schönsten Landschaften von British Columbia. Es wird auch Swan Capital of the World genannt – wegen der 1.000 Trompeterschwäne auf dem Fraser Lake. Die Riesenwäne, die eine Körperlänge von bis zu 180 Zentimetern und einer Flügelspanne von über 2 Metern erreichen, waren in den 1930ger Jahren bis auf wenige Expemplare ausgerottet. Heute gibt es dank strenger Schutzvorkehrungen wieder mehr 23.000. Ein halbstündiger Weg führt vom Dorf aus zum Mouse Mountain, einem erloschenen Vulkan mit der Gestalt einer Maus und schöner Aussicht.

Zu Gast in einer Villa in Ridgeview1 Nacht | Bed & Breakfast

Die Villa mit zwei großen Gästezimmern liegt in Ridgeview, einem ruhigen Wohnvorort von Prince George. Im großen, gepflegten Garten unter alten Bäumen laden mehrere Sitzgruppen zum Lesen oder Faulenzen ein. Der Blick über das Nechako Tal wird besonders zum Sonnenuntergang ein Erlebnis. Der hohe Standard der Unterkunft wird ergänzt von der Gastfreundlichkeit der Besitzer, die für Ausflüge in die Umgebung jede Menge Tipps geben.

Sehenswertes vor Ort:

Prince George
Die 80.000-Einwohner-Stadt in British Columbia ist durch Holzwirtschaft und Papierherstellung reich geworden. Sie geht auf ein Fort zurück, das 1807 im Indianerland errichtet wurde. Eine Nachbildung steht im Fort George Park östlich des Stadtzentrums. Nebenan ist ein kleines Museum, das über die Besiedlungsgeschichte der Stadt informiert. In der nahen Umgebung von Prince George findet sich eine kaum erschlossene Natur mit zahlreichen Seen und Flüssen, zu denen einige Wanderwege führen.

J

Tag 19 bis 22: Jasper, AB

Von Prince George B.C. nach Jasper, AB389 km | 4 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einer Bungalow-Anlage bei Jasper3 Nächte | Ohne Verpflegung

Das Resort liegt an einem Fluss fünf Minuten von Jasper entfernt. Die Anlage besteht aus einzelnen Bungalows mit voll ausgestatteter Küche und getrenntem Wohn- und Schlafbereich. Im Haus gibt es einen Kamin und auf der Terrasse eine Grill-Vorrichtung. Die Bungalows werden täglich gesäubert und aufgeräumt; Kaffee gibt es kostenlos. Mountain Bikes zur Erkundung der Gegend werden ausgeliehen. Manchmal wandern Hirschrudel durch das Gelände. es ist eine abenteurliche Erfahrung wenn bei Dämmerung die Elchkühe blöcken, oder man eine Herde von Hirschen mit Gefolge duch den Fluss schwimmen sieht.

Sehenswertes vor Ort:


K

Tag 22 bis 24: Banff, AB

Von Jasper, AB nach Banff, AB291 km | 4 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Zu Gast in einem Gästehaus im Zentrum von Banff2 Nächte | Bed & Breakfast

Das kleine B&B gehört zu den schönsten im Banff Nationalpark. Es liegt zentral im Ort Banff, sodass gute Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe sind. Rustikale Eleganz und moderner Komfort gehen eine originelle Verbindung ein. Die Zimmer im Country-House-Stil sind geräumig und hell. Gäste treffen sich in der Lounge am offenen Kamin. Das Frühstück ist reichhaltig und abwechslungsreich. Neben warmen Speisen gehören auch frisches Obst, Saft, hausgemachtes Gebäck, Tee und Kaffee zum Angebot.

Sehenswertes vor Ort:


Tag 24: Calgary

Sehenswertes unterwegs:

Stephen Avenue
Die große Einkaufsstraße für Fußgänger in der Innenstadt von Calgary ist eine angesagte Adresse für Calgarys exklusivste Restaurants, Cafés und Bars. In der Straße befinden sich mehrere Einkaufsgeschäfte, exklusive Boutiquen und Fachgeschäfte. Außerdem gibt es mehrere Kunstgalerien. Für feierfreudige, nachtaktive Menschen bieten die größeren Shoppingmalls Nachtclubs an.

Mietwagenabgabe
Station: Calgary Airport


Zusatzleistungen

Umfulana Klimaspende
Um einen Teil der CO2-Emissionen, die Ihre Reise verursacht, zu kompensieren, erheben wir eine freiwillige Klimaspende, die wir zu 100 Prozent entweder an die Klima-Kollekte GmbH in Berlin oder Wildlands Südafrika abführen. 

Mit Ihrer Spende werden CO2-einsparende Projekte gefördert, wie zum Beispiel Solarkocher für Lesotho. Näheres unter www.klima-kollekte.de und www.wildlands.co.za

Sollten Sie an der Umfulana Klima-Aktion nicht teilnehmen wollen, vermerken Sie das bitte auf Ihrem Buchungsformular.


Fahrzeug

Vermieter: Sunny Cars
Tarif: Sunnycars (Stand: 23.10.2018): FS - Ford Escape SUV /AC/A/4dr oder ähnlich, All-in/FP/AD

Leistungen


Für diese Leistungen berechnen wir pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer, inklusive Mahlzeiten (wie im Reiseentwurf aufgeführt) und Mietwagen (falls oben angezeigt):

ab 4.149,00 EUR*


Auf Wunsch buchen wir auch die passenden Flüge für Sie.

Diese Reise kann jederzeit beginnen.
Empfohlene Reisezeit:
Juni–Sept.

Bei Buchung erhalten Sie
» die Namen, Adressen, Telefonnummern der Unterkünfte,
» die Voucher,
» ausführliche Wegbeschreibungen

Wenn Sie Fragen oder Änderungswünsche haben oder buchen möchten, rufen Sie uns an.


Persönlichen Entwurf anfordern

Ihre Beratung


Brinka Hellack
Tel.: +49 (0)2268 92298-13

Eva Neumann
Tel.: +49 (0)2268 92298-76

Buchungsablauf


1. Reisewünsche
Fordern Sie Ihren persönlichen Entwurf an. Nennen Sie uns Ihre Interessen, Reisewünsche, Reisezeit, Budget.

2. Beratung & Entwurf
Reiseerfahrene Mitarbeiter beraten Sie fachkundig und erstellen Ihnen einen persönlichen Entwurf. Dieser ist noch nach Ihren Wünschen veränderbar.

3. Buchung
Bei Buchungswunsch füllen Sie einfach unser Formular aus. Anschließend buchen wir alle Leistungen für Sie.

4. Zahlung & Unterlagen
Sie erhalten die schriftliche Bestätigung mit Reiseplan. Nach Eingang der An- und Restzahlung schicken wir Ihnen die Reiseunterlagen per Post.

5. Reise
Wir wünschen eine entspannte und interessante Reise. Genießen Sie Ihren Urlaub!

6. Reiseeindruck
Nach der Reise freuen wir uns über Ihre Rückmeldung. So können wir unser Produkt ständig verbessern.
Nach Oben