Off the beaten track: Manitoulin Island
Off the beaten track: Manitoulin Island Bild
Karte

 

Land der Großen Seen

Ontario off the Beaten Track

Toronto – Manitoulin Island – Killarney Provincal Park – Ottawa Valley – Prince Edward

17 Tage | ab 2.259,00 EUR p.P. im DZ*

Abseits der Reisebusse und der klassischen Routen konzentriert sich diese Rundreise auf eine relativ kleine Region in Ontario. Dadurch sind die Strecken kurz und es bleibt viel Zeit für die Kultur der Ureinwohner sowie zum Wandern, Rad- und Kanufahren.

Wer mehr Zeit hat, kann in Ottawa verlängern oder noch die Niagara-Fälle besuchen.


Persönlichen Entwurf anfordern


A

Tag 1 bis 3: Toronto, ON

Mietwagenannahme
Anbieter: Sunny Cars
Fahrzeug: Mietwagen Sunnycars
Tarif: Sunnycars (Stand: 31.10.2019): FC – Ford Focus /AC/A/4dr oder ähnlich, Express/FP/AD/GP
Station: Toronto Pearson Intl. Flughafen

Zu Gast in einem B&B in der Downtown2 Nächte | Bed & Breakfast

Das Gästehaus im quirligen Koreaviertel an der Bloor Street West bietet große, helle Suiten mit modernem Komfort. Das Frühstück in der Lounge mit Flügel ist fruchtig, gesund und reichhaltig. Albert ist ein freundlicher und aufmerksamer Gastgeber, von dem die Gäste viel über Toronto erfahren. So ist es nicht verwunderlich, dass die meisten Gäste Stammkunden sind.

Sehenswertes vor Ort:


B

Tag 3 bis 5: Southampton, ON

Von Toronto nach Southampton225 km | 3 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

Lake Huron
Der Lake Huron gehört zu den fünf Großen Seen Nordamerikas. Mit einer Wasseroberfläche von fast 60.000 Quadratkilometern ist er beinahe so groß wie Bayern. Im Osten des Sees liegt die Bruce-Halbinsel, die an der Nordspitze durch einen Nationalpark geschützt ist. Während durch das bewaldete Hinterland der Halbinsel viele Wanderwege führen, gibt es an der Küste schöne Sandstrände und sumpfige Zonen. Der größte Zufluss des Sees ist der Saint Marys River, der größte Abfluss der St. Clair River. Im nördlichen Teil des Sees liegen der North Channel und die Georgian Bay. Sie werden durch die Insel Manitoulin vom Hauptwasserkörper des Sees getrennt. Mit einer Fläche von 2.766 km² ist Manitoulin die größte Binnenseeinsel der Welt.

Zu Gast in einem B&B in Southampton2 Nächte | Bed & Breakfast

Das B&B in einer alten Villa liegt ideal in Southampton: Es sind wenige Minuten ins Zentrum, wo Geschäfte und Restaurants zu finden sind sowie zum Seeufer mit seinen romantischen Sonnenuntergängen. Mit nur drei Zimmern ist eine persönliche Atmosphäre gewährleistet, die durch die Herzlichkeit der Gastgeber Anne und Paul noch unterstützt wird. Morgens servieren sie ihren Gästen ein herzhaftes Frühstück. Im gepflegten Garten gibt es einen Teich und Sitzgelegenheiten.

Southampton, ON

Sehenswertes vor Ort:

Sauble Beach
Der Sauble Beach im Südwesten der Bruce Peninsula zählt zu den Top Ten der Badestrände Kanadas. Der Sandstrand erstreckt sich über gut elf Kilometer und die Wasserqualität ist sehr hoch. Im Sommer werden alle möglichen Arten von Wassersport angeboten, im Winter kann man Skilanglaufen. Während der heißen Sommerwochen werden häufig über 100.000 Besucher am Strand gezählt. Die durchschnittliche Temperatur beträgt in den Monaten Mai bis August etwa 20 Grad Celsius, es können jedoch auch über 30 Grad Celsius erreicht werden.

C

Tag 5 bis 7: Mindemoya, ON

Von Southampton nach Tobermory Fährterminal109 km | 2 Stunden

Von Tobermory Fährterminal nach Manitoulin Island FährterminalDauer: 1:45 Stunden

Die Fähre wird von der Owen Sound Transportation Company betrieben. Auf dem Schiff, der MS Chi-Cheemaun, finden wechselnde Ausstellungen und Veranstaltungen zu Kultur und Geschichte statt. Das aktuelle Programm kann auf folgender Website eingesehen werden: www.ontarioferries.com/en/ms-chi-cheemaun-en/

Zu Gast in einem B&B auf Manitoulin2 Nächte | Bed & Breakfast

Das Haus im viktorianischen Stil liegt auf einem zwölf Hektar großen Grundstück bei Mindemoya, im Zentrum der Insel. Seine Eigentümer, Ron und Cheryl, kauften es Ende 2016 und verbrachten sechs Monate damit, es an Wochenenden zu einem B&B umzubauen. Die vier stilvoll eingerichteten Gästezimmer befinden sich im zweiten Stock und haben einen schönen Blick auf den Lake Mindemoya oder das Farmland der Umgebung. Im Erdgeschoss gibt es einen Salon mit Klavier, der mit Plüschmöbeln, Vorhängen und Wandverkleidungen sehr wohnlich eingerichtet ist; hier findet man neben Büchern auch Karten und Informationen zur Insel. Im Speisesaal wird jeden Morgen das Frühstück mit frischem Obstsalat, Joghurt, Toast, Müsli und Säften sowie einem warmen Gericht serviert. Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, öffentliche Strände, ein Golfplatz und ein Besucherzentrum sind wenige Minuten entfernt.

Mindemoya, ON

Sehenswertes vor Ort:

Manitoulin Island
Die Insel im Lake Huron ist mit 2.766 Quadratkilometern größer als das Saarland und eine der größten Binnenseeinseln der Welt. Auf ihr befindet sich wiederum ein See, der Lake Manitou. Der Name bedeutet „Geisterinsel“, was darauf hindeutet, dass die Insel für die Anishinabe heilig war. Hier beerdigten die Ureinwohner ihre Toten. Gut 10.000 Jahre bewohnten sie die Insel, bevor sie sie um 1700 aus unbekannten Gründen verließen. Über ein Jahrhundert lang war Manitoulin Island menschenleer; dann wurde sie Zuflucht für Indianer, die aus Michigan vertrieben wurden. Sie wurde zum Reservat erklärt und offiziell nie an Kanada übergeben. Bis heute ist etwa die Hälfte der Bevölkerung indigen.

D

Tag 7 bis 9: Killarney, ON

Von Mindemoya nach Killarney261 km | 3 Stunden 30 Minuten

Zu Gast in einer Lodge in Killarney2 Nächte | Halbpension

Die Lodge in Killarney an der Georgian Bay, einem Teil des Lake Huron, stammt ursprünglich aus den 50er Jahren und gelangte 1962 in den privaten Besitz der Familie East, die sie für Reisende öffneten. Seit 2015 ist sie nun unter neuer Leitung, jedoch wurde bewusst darauf geachtet, den rustikalen Charme des Goldenen Zeitalters der Region zu bewahren. Gäste wohnen in individuell eingerichteten Zimmern, Cabins oder Chalets, die durch die Verwendung von Kiefernholz wohnlich sind und Gemütlichkeit ausstrahlen. Ob im beheizten Außenpool, in der Sauna, bei einem Bad in der Bucht oder in der Lounge – Entspannung findet jeder. Das abwechslungsreiche Frühstück sorgt für einen guten Start in den Tag und auch die übrigen Mahlzeiten werden vor Ort im Restaurant angeboten.

Killarney, ON

Sehenswertes vor Ort:

Killarney Provincial Park
Der kleine Park am Nordufer des Lake Huron ist nicht so bekannt wie der größere Algonquin Provincial Park weiter östlich. Dennoch gehört die Landschaft mit ihren saphirblauen Seen und weißen Quarzitrücken zu den interessantesten im Ontario Park System. Die weißen Gipfel und Klippen stehen im Kontrast zu den Kiefern- und Laubwäldern und den sumpfigen Ebenen, die die vielen Seen des Parks umgeben. Der Park ist die Heimat von Elchen, Hirschen, Schwarzbären, Wölfen, Mardern und Bibern sowie von über 20 Arten von Reptilien und Amphibien. Über 100 Vogelarten brüten, nisten oder ruhen innerhalb der Parkgrenzen. 

E

Tag 9 bis 11: Algonquin Highlands, ON

Von Killarney nach Algonquin Highlands334 km | 4 Stunden 30 Minuten

Zu Gast in einer Mühle in den Algonquin Highlands2 Nächte | Bed & Breakfast

Nur ein unbefestigter Weg führt zu der ehemaligen Sägemühle, die abseits der Hauptstraße auf einem Hügel mitten im Wald liegt. Im Inneren gleicht das zwölfeckige Haus einem Museum, in dem man Stunden mit dem Betrachten von Sammlerstücken, Bildern und Ornamenten zubringen kann. Seit 1993 führen Jessie und Don hier mit viel Hingabe ein B&B, um die einmalige Atmosphäre dieses Ortes, die sie damals gefangen nahm, mit anderen zu teilen. Jedes der Gästezimmer hat eine private Terrasse. Einzigartig ist der Raum unter dem Dach mit 360°-Ausblick, einem Solarium und einem Whirlpool. Im offenen Kamin der Lounge prasselt ein Holzfeuer. Vor dem Haus beginnen viele Wanderwege und Skiloipen.

Sehenswertes vor Ort:


Tag 10: Algonquin Highlands, ON

Ausflug (OPTIONAL)Geführte Kanu-Tour Oxtongue Lake (ganztägig, englisch)

Die eintägige, geführte Kanutour auf dem Oxtongue Lake ist ideal für alle, die einen aktiven Tag im Freien verbringen möchten, und einen Eindruck vom Ablauf und den Anforderungen einer – meist mehrtägigen – Tour zu bekommen. Während man durch schöne Landschaften gleitet, erklärt ein erfahrener Kanutourenführer der Gruppe von maximal acht Teilnehmern die grundlegenden Paddel-, Portage- und Sicherheitstechniken; die Tour ist somit ideal für Einsteiger. Kanus, Paddel und Sicherheitsausrüstungen werden bereitgestellt; der Transport und ein Mittagessen sind ebenfalls inklusive.


F

Tag 11 bis 13: Beachburg, ON

Von Algonquin Highlands nach Beachburg227 km | 3 Stunden 30 Minuten

Sehenswertes unterwegs:

In einem Gästehaus in Beachburg2 Nächte | Bed & Breakfast

Das Gästehaus liegt in Beachburg, im Herzen der Whitewater Region. Vier große Suiten, die nach den Stromschnellen am nahe gelegenen Ottawa River benannt sind, stehen zur Verfügung. Sie sind individuell und stilvoll eingerichtet und haben eine Kochgelegenheit und einen Minikühlschrank. Morgens wird im Esszimmer gefrühstückt – die Zutaten (Säfte, Kaffee und Tee, Croissants, hausgemachtes Bananenbrot, Müsli, Joghurt, Obst, gekochte Eier) werden in der Küche bereitgestellt. An kalten Tagen ist der offene Kamin ein gemütlicher Treffpunkt, an dem man andere Gäste bei einem Glas Wein kennenlernen kann. Die Inhaber betreiben auch eine kleine örtliche Agentur für Fahrradverleih und Sightseeing-Touren. Gern geben Sie Tipps oder buchen Tagesausflüge.

Sehenswertes vor Ort:


Tag 12: Beachburg, ON

Ausflug (OPTIONAL)Geführte Raftingtour (5,5 Stunden, englisch)

Die Raftingtour auf dem Ottawa River ist ungefährlich und für Familien geeignet – trotz Stromschnellen, Spannung und Spritzern. Sechs Kilometer geht es durch mäßiges Wildwasser. Sandstrände und Becken ohne Strömung bieten unterwegs Möglichkeiten zu Pausen. Die Inhaberin des Unternehmens ist deutschstämmig, ihr Mann ist Niederländer.  Weiterlesen→

Nach Ankunft und Anmeldung an der Rezeption wird die Ausrüstung anprobiert. Im Shuttle Bus geht es dann zur Einstiegsstelle, wo bereits der Führer mit dem Boot wartet. Nach einem kurzen Briefing auf dem Wasser kommt bereits die erste Stromschnelle. Die Führer steuern das Boot mit ihren Rudern, während die Gäste sich nur festhalten müssen. Wenn es der Wasserstand zulässt, kann man von einer Klippe springen. Zurück am Ausgangspunkt gibt es ein frisch gegrilltes Dinner. 


G

Tag 13 bis 15: Merrickville, ON

Von Beachburg nach Merrickville139 km | 2 Stunden

Zu Gast in einem B&B am Rideau-Kanal2 Nächte | Bed & Breakfast

2012 kauften Mike und Dawn ein Grundstück in ausgezeichneter Lage direkt am Rideau-Kanal, auf dem sich ein besonderes Gebäude befand. Es wurde 1829 von der Royal Canadian Legion errichtet und diente viele Jahrzehnte als Schulhaus für die Kinder von Merrickville. Ein Jahr dauerten die Renovierungsarbeiten, dann konnten die stolzen Besitzer die Tore öffnen. Gäste erwartet ein 5-Sterne-B&B mit fünf Gästezimmern, in dem Alt und Neu auf originelle Weise verschränkt sind. Morgens servieren die beiden ihren Gästen ein kontinentales Frühstück.

Sehenswertes vor Ort:


H

Tag 15 bis 17: Milford

Von Merrickville nach Kingston124 km | 2 Stunden

Sehenswertes unterwegs:

Ausflug (OPTIONAL)Kingston Food Tour (2,5 Stunden, englisch)

Der Spaziergang führt durch den historischen Teil von Kingston, Kanadas ursprünglicher Hauptstadt. Von einem Guide geleitet, geht es in einer kleinen Gruppe durch das Gewirr von schmalen Gassen, in dem man sich allein kaum zurechtfindet. Dabei stehen nicht nur die Sehenswürdigkeiten im Fokus, sondern vor allem das Essen. Kingston hat einige der besten Lokale Kanadas. Die Guides kennen sie alle, auch die Geheimtipps. Mehrere Lokalbesuche und Verkostungen sind unterwegs eingeplant. Nach knapp drei Stunden hat man einen Spaziergang von 1,6 Kilometern gemacht und ein vollständiges Menü genossen.  



Von Kingston nach Milford97 km | 2 Stunden

Zu Gast in einem historischen Müllerhaus2 Nächte | Bed & Breakfast

James Clapp, der als Müller nach Kanada kam, entdeckte rasch das Potential des Black Creek, an dem er zwischen 1800 und 1810 die ersten Mühlen rund um Milford erbaute. Für sein privates Domizil wählte er einen der schönsten Orte im ganzen Price Edwards County: natürlich am Flussufer mit Blick auf die Wasserfälle des Black Creek. Heute – mehr als 200 Jahre später – ist das historische Gebäude modernisiert, ohne das der Charme wegrationalisiert wäre. Ein entzückendes Gästehaus mit einem freundlichen Besitzer, der sich rührend um seine Gäste kümmert. Weiterlesen→



Milford

Sehenswertes vor Ort:

Prince Edward County
Die Halbinsel ragt von Norden in den Lake Ontario hinein, mit dem es eine Küste von fast 800 Kilometern Länge bildet. Wegen der vielen Wassersport- und Wandermöglichkeiten ist das County zu einem beliebten Tagesausflugsziel für gestresste Städter aus Toronto oder Montréal geworden. Neben den Naturschönheiten gibt es die reiche Geschichte der Ureinwohner, die Tausende von Jahren zurückreicht. Sichtbarer allerdings ist die Geschichte der europäischen Einwanderer in Kolonialbauten und vielen Museen.

Tag 17: Toronto

Von Milford nach Toronto234 km | 3 Stunden

Mietwagenabgabe
Station: Toronto Airport


Zusatzleistungen

Umfulana Klimaspende
Um einen Teil der CO2-Emissionen, die Ihre Reise verursacht, zu kompensieren, erheben wir eine freiwillige Klimaspende, die wir zu 100 Prozent entweder an die Klima-Kollekte GmbH in Berlin oder Wildlands Südafrika abführen. 

Mit Ihrer Spende werden CO2-einsparende Projekte gefördert, wie zum Beispiel Solarkocher für Lesotho. Näheres unter www.klima-kollekte.de und www.wildlands.co.za

Sollten Sie an der Umfulana Klima-Aktion nicht teilnehmen wollen, vermerken Sie das bitte auf Ihrem Buchungsformular.


Fahrzeug

Vermieter: Sunny Cars
Tarif: Sunnycars (Stand: 31.10.2019): FC - Ford Focus /AC/A/4dr oder ähnlich, Express/FP/AD/GP

Leistungen


Für diese Leistungen berechnen wir pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer, inklusive Mahlzeiten (wie im Reiseentwurf aufgeführt) und Mietwagen (falls oben angezeigt):

ab 2.259,00 EUR*


Auf Wunsch buchen wir auch die passenden Flüge für Sie.

Diese Reise kann jederzeit beginnen.
Empfohlene Reisezeit:
Juli–Okt.

Bei Buchung erhalten Sie
» die Namen, Adressen, Telefonnummern der Unterkünfte,
» die Voucher,
» ausführliche Wegbeschreibungen

Wenn Sie Fragen oder Änderungswünsche haben oder buchen möchten, rufen Sie uns an.


Persönlichen Entwurf anfordern

Ihre Beratung


Brinka Hellack
Tel.: +49 (0)2268 92298-13

Eva Neumann
Tel.: +49 (0)2268 92298-76

Buchungsablauf


1. Reisewünsche
Fordern Sie Ihren persönlichen Entwurf an. Nennen Sie uns Ihre Interessen, Reisewünsche, Reisezeit, Budget.

2. Beratung & Entwurf
Reiseerfahrene Mitarbeiter beraten Sie fachkundig und erstellen Ihnen einen persönlichen Entwurf. Dieser ist noch nach Ihren Wünschen veränderbar.

3. Buchung
Bei Buchungswunsch füllen Sie einfach unser Formular aus. Anschließend buchen wir alle Leistungen für Sie.

4. Zahlung & Unterlagen
Sie erhalten die schriftliche Bestätigung mit Reiseplan. Nach Eingang der An- und Restzahlung schicken wir Ihnen die Reiseunterlagen per Post.

5. Reise
Wir wünschen eine entspannte und interessante Reise. Genießen Sie Ihren Urlaub!

6. Reiseeindruck
Nach der Reise freuen wir uns über Ihre Rückmeldung. So können wir unser Produkt ständig verbessern.

*) Die Preise sind pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer kalkuliert. Aufgrund von Saisonzeiten und unterschiedlich verfügbaren Leistungen können sich die Preise verändern.
Nach Oben