08.05.2007

Kretareise von Markus Wiesmüller

Hallo Frau Maier,

richtig zurückgekehrt in die Heimat bin ich erst gestern Abend.

Ja wir hatten eine sehr schöne, erlebnisreiche Rundreise. Es hat alles bestens geklappt. An dieser Stelle auch noch einmal Vielen Dank für die gute Organisation!

Ein paar Urlaubsfotos lasse ich Ihnen gerne zukommen, muss diese aber erstmal selbst sichten...

Ein kleiner Verbesserungsvorschlag bzgl. Chania. Falls man sich vorab keinen guten Stadtplan besorgt, ist es wegen der zahlreichen Einbahnstrassen schwer den kürzesten bzw. schnellsten Weg zum Hafen zu finden. Evtl. auch auf nächstgelegene Parkmöglichkeit beim Amphora Hotel hinweisen (oder Stadtplan mit beilegen).

Bzgl. Veneto in Rethmynon ist die nächstgelegene Parkmöglichkeit bei der Fortezza. Es gibt keine bessere Alternative (bzgl. Hinweis in der Reiseplanung, im Hotel bzgl. Parkmöglichkeit nachzufragen).

Bzgl. Highlights würde ich (ergänzend zu Ihren Tips) jedem Kreta-Rundreisenden einen Abstecher zur Piratenbucht Balos (mit Auto etwas abenteuerliche Strasse falls man keinen Jeep hat, aber OK) empfehlen. Außerdem Wanderung durch die Sarakania Schlucht sofern man trittsicher ist. Vai Beach und der Kloster-Marathon auf der Akroitiri Halbinsel bei Chania incl. Wanderung zum Meer hat uns auch besonders gut gefallen.

Das Bergdorf in Milia war generell ein absolutes Highlight und das Essen sowie der Wein dort vorzüglich.

Auch herausheben muss man die Hilfsbereitschaft und die guten Tips von Manos aus Ierapetra.

Mit den besten Grüßen,

Markus Wiesmüller



Nach Oben