26.09.2010

Kretareise von Prof.Dr.med Friedhelm Schreiter

Sehr geehrte Frau Maier,

Prof. Hohenfellner und ich sind wohlbehalten von der sehr schön zusammengestellten Reise zurückgekommen. Wir haben dank der Reiseplanung durch Umfulana Kreta sehr gut kennen gelernt.
Die Hotels waren druchgehend gut und schön gelegen, durchaus auch mit individuellem Charme.

Ein Wermutstrpfen war die Unterkunft Pension in Mirthos. Die Räume entsprachen nicht dem Standard der übrigen Quartiere. Sie waren sehr klein, äußerst bescheiden eingerichtet, und in dem Zimmer von Prof. Hohenfellner funktionierte die Dusche nicht. Alles in allem machte die Unterkunft einwenig einen schmuddeligen Eindruck. Sie sollten diese Unterkunft aus Ihren künftigen Angeboten streichen.
Folgerichtig haben wir auch nur eine Nacht dort verbracht, und wir haben uns am nächsten Tag eine andere Unterkunft in Mochlos an der Nordküste gesucht, die sehr preiswert und gut war.

Die Hotels in den Städten ware sehr schön gelegen, vor allem in Chania mit schöner Aussicht auf den venzianischen Hafen, aber sie waren auf grund der von Ihnen zur Verfügung gestellten Pläne nur sehr schwer aufzufinden. Besonders das Hotel in Heraklion war am Abend nur mit Hilfe eines Taxifahrers zu finden. Ein Hotel am Airport wäre für Spätankommende vieleicht die bessere Lösung.

In Rethomnon und Chania mußten die Koffer sehr weit vom nicht vorhandenen Parkplatz ins Hotel getragen werden, was für Reisende in unserem Alter eher beschwerlich war.

Ansonsten war die Reise ein voller Erfolg und hat uns sehr gefallen, wozu auch der permanente Sonnenschein nicht unwesentlich beigetragen hat. Wir würden jederzeit wieder mit Ihnen reisen. Und somit bedanken wir uns bei Ihnen herzlich für eine im großen und ganzen gut gelungen Reise.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Dr. med. Friedhelm Schreiter



Nach Oben