Traditionelle Windmühlen, Kreta

Kreta individuell entdecken

Mietwagen Rundreisen auf der größten Insel Griechenlands

In der Mythologie ist Kreta unter anderem die Geburtsstätte des Göttervaters Zeus sowie Heimat des sagenumwobenen König Minos. Historisch gesehen ist die Insel im Mittelmeer die Wiege der Minoischen Kultur - einer der ältesten europäischen Hochkulturen überhaupt - und ein Schmelztiegel griechischer, römischer, venezianischer und türkischer Einflüsse, die das Inselleben über die Jahrtausende hinweg prägten. 

  • Neben der spannenden Geschichte, die unter anderem viele antike Stätten hinterlassen hat, bietet Kreta aber auch Bilderbuchstrände, weitläufige Olivenhaine vor der Kulisse wildromantischer Berglandschaften, köstliches Essen, mediterrane Gelassenheit und die berühmte griechische Gastfreundschaft. 
  • Wer als Selbstfahrer eine Mietwagen Rundreise auf Kreta unternimmt, profitiert zudem von guten Straßenverhältnissen und kurzen Fahrtwegen. 
  • Unsere individuell geplanten Routen führen nicht nur zu den touristischen Hotspots wie Rethymnon oder Heraklion, sondern auch in abgelegene Bergdörfer, wo das Leben ein urtümlich-kretisches Flair erhalten hat.

Sorglos buchen und reisen.
mehr ...

Empfohlene Reisen

Entstanden aus langjähriger Erfahrung
A Rethymnon  B Chaniá  C Heraklion  D Lassithi-Hochebene  E Kretas Südküste  F Golf von Mirambellou
Kreta

Große Rundreise

Kreta wird in seiner ganzen West-Ost-Ausdehnung erkundet. Zwischen Chania und der Südküste wechseln Hafenstädtchen, Badestrände und traditionelle Dörfer im Landesinnern einander ab.
  • Dauer
    16 Tage
  • Preis p.P. im DZ*
    ab 2.029,00 €
  • Beste Reisezeit
    April–Oktober
  • Von/Nach
    Heraklion
A Rethymnon  B Lefka Ori  C Idagebirge  D Heraklion
Westliches Kreta

Gastfreundschaft abseits der Bettenburgen

Diese einwöchige Reise nach Kreta enthält reizvolle Kontraste, was die Unterkünfte angeht: Sie übernachten auf der Lassithi Hochebene, in dem venezianischen Hafen von Chania und in schönen Landunterkünften.
  • Dauer
    12 Tage
  • Preis p.P. im DZ*
    ab 1.599,00 €
  • Beste Reisezeit
    März–Oktober
  • Von/Nach
    Heraklion
A Rethymnon  B Lassithi-Hochebene  C Kretas Südküste  D Kato Zakros  E Heraklion
Östliches Kreta

Bergdörfer und Fischerstädtchen

Die Reise führt an zwei abgelegene Küsten und in die ruhige Bergregion Kretas. Eine vielfältige Landschaft, die von einsamen Stränden bis zur Lassithi Hochebene in den Bergen reicht.
  • Dauer
    13 Tage
  • Preis p.P. im DZ*
    ab 1.389,00 €
  • Beste Reisezeit
    April–Oktober
  • Von/Nach
    Heraklion
*) Die Preise sind pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer bzw. bei Soloreisen für eine Person kalkuliert.
Aufgrund von Saisonzeiten und unterschiedlich verfügbaren Leistungen können sich die Preise verändern.
Noch nicht das Passende gefunden?
Individuelles Angebot anfordern

Reiseplanung

Was man vorher bedenken sollte
Eignet sich Kreta für einen Familienurlaub?
Kreta ist eine sehr familienfreundliche Insel. Der Zugang zum Meer ist immer gewährleistet und Familien sind immer bei den Griechen willkommen.
Was gibt es auf Kreta zu besichtigen?
Es gibt zum Beispiel die kulturellen Sehenswürdigkeiten wie die Ausgrabung in Knossos, das wunderschöne Chania mit beeindruckender Architektur und Zugang zu einem langen Sandstrand. Zu empfehlen ist auch Rethymnon, das direkt am Meer liegt und mit altertümlichen Überresten punktet. Außerdem kann man in der Hochebene kann man schöne Wanderungen machen. Darüber hinaus gibt es unzählige weitere spannende Orte auf Kreta – der Schlüssel liegt darin, das zu finden, was zu den eigenen Interessen passt.
Wo kann man auf Kreta landestypisch essen gehen?
Es gibt unzählige Orte um das kretische Essen zu genießen. Einige der besten Gerichte können in den abgelegenen Dörfern gefunden werden. Gastgeberinnen und Gastgeber helfen immer gerne mit Restaurantempfehlungen. Und einige Gästehäuser bieten sogar selbst eine landestypische Küche an.
Macht eine Rundreise auf Kreta Sinn?
Eine Rundreise auf Kreta macht Sinn, weil es viele Highlights gibt und die Insel von Nord- bis Südküste nicht überall Verbindungsstraßen hat. Würde man an einer Station bleiben, müsste man dementsprechend an einzelnen Tagen weite Strecken fahren, um die ganze Insel zu erkunden. Die Insel ist die fünftgrößte im Mittelmeerraum und die Straßen im Norden sind gut ausgebaut, die im Süden weniger. Daher lassen sich die kleineren Städte und ursprünglichen Dörfer an der Südküste gut bei Ausflügen von verschiedenen Stationen im Westen, im Osten oder der Mitte Kretas erkunden.
Wo kann man auf Kreta gut wandern?
Das Gebirge und die Lassithi Hochebene sind ausgeschildert auf Kreta; Wanderwege werden in den Reiseführern beschrieben. Zudem haben wir in den Reiseunterlagen einige Wanderempfehlungen für Sie zusammengestellt.

Interessante Orte

Sehenswertes unterwegs

Reiseberichte

Was andere über uns sagen