14.07.2009

Kroatienreise von Manfred u. Andrea Heiny

Liebe Umfulanas,

es war auch in diesem Jahr wieder ein herrliches Erlebnis mit Euch zu urlauben!
Die Organisation war gewohnt perfekt – kein Gastgeber, der nicht gut vorbereitet auf die Touris war; kaum eine Unterkunft, die nicht positiv überrascht hätte (aber auch das sind wir von euch gewohnt!) und vor allem immer wieder mal eine kryptische Wegbeschreibung, die den Urlaub einfach unvergesslich macht.

Wir fuhren, um den ersten Schlag von Bonn nach Bled nicht zu lange werden zu lassen, nur bis zum Chiemsee und übernachteten dort auf der Fraueninsel (ein absolut toller Urlaubseinstieg, den umfulana auch mal prüfen/anbieten könnte). Als Cabriotour geplant mussten wir, trotz deutschem Sommer, das Dach in den ersten Tagen geschlossen halten – es war nicht nur nass, sondern auf dem Wurzenpass in Richtung Slowenien (Bled) auch a...kalt (2Grad).
Das Hotel in Bled liegt direkt am See mit wunderschönem Blick auf die Insel mit Kirche und die Burg von Bled (und am nächsten Morgen 23.06. auf den Schnee in den Bergen!)
Hotel und Essen wirklich sehr gut und zu empfehlen.
Weiter gings quer durch Slowenien bis zu den Plittwitzer Seen in Kroatien. Der Weg durch die Städte in Kroatien mit den immer noch vielen zerschossenen Häusern war beklemmend aber andererseits nicht weg zu diskutierende Realität.
Die Unterkunft "Ruhige Lage" war nicht einfach zu finden (entsprechende Verbesserungstipps habe ich an Herrn Bach bereits gesandt) und sie war für uns eine Enttäuschung – sie passt u.E. nicht in das Gesamtkonzept dieser Reise.
Aufgewogen haben diesen Makel aber die landschaft um die Seen. Wir haben uns einen ganzen Tag Zeit genommen dort herum zu wandern und waren total begeistert (es hat auch mal nicht geregnet!) – ein MUSS für jede Reise nach Kroatien.
Nun kam die Küste und das Wetter wurde immer besser.
Die Unterkünfte in Prvic, Rab und Lovran wurden alle bereits in anderen Berichten gelobt – wir können uns dem nur anschließen.
Schöne Häuser, netter und profesioneller Service, gutes Essen – alle Wünsche erfüllt!
Die Anreise nach Prvic ist etwas "wackelig", da aus der Beschreibung nicht klar hervorgeht, WO die Fähre abgeht und wo man idealerweise parken kann. Wir haben, da wir obiges nicht wussten, erstmal an der Tourist-Info am Hafeneingang gehalten und nachgefragt. Dabei stießen wir auf eine sehr nette "Parkplatzfamilie" direkt hinter dem Touristenbüro – dort konnten wir 2 Tage für nur 20 Kuna parken und das ganze auch noch direkt im Hof der Familie und nicht auf dem frei zugänglichen Parkplatz.
Die Leute im TouristOffice haben uns dann noch eine "Privatfähre" organisiert, da die nächste offizielle Fähre erst nach einigen Stunden gefahren wäre. Das war ein relativ teuerer Spass (+/-40 Euro für 2 Pers. ggü. 4 Euro bei der Fähre), aber wir waren früh da und mussten unser Gepäck auch nicht weit schleppen...
Die Weiterfahrt in Richtung Norden der Küste entlang war natürlich ein Erlebnis. Das Wetter stimmte, das Dach war offen...
Der Abschluss unserer Reise sorgte dann nochmals für ein Highlight, denn wir haben die Routenvorschläge ignoriert und sind über 4 Dolomitenpässe nach Eppan gefahren. Das dauerte zwar ein wenig länger, war dafür auch umso aufregender und landschaftlicher schöner als auf der Autobahn zu hängen.
Südtirol, Eppan, Meran an einem sonnigen Tag sind einfach wundervoll.
Die komplette Reise war für den Beetle und uns eine sehr schöne Geschichte und der Beweis dafür, dass man nicht immer weit weg muss, um schönes zu sehen und zu erleben...
DANKE Umfulana!
Wir sehen uns wieder!

Andrea & Manfred Heiny im Juli 2009



Nach Oben