28.08.2015

Kroatienreise von Richter / Kerstin

Alle fünf Unterkünfte waren erstklassig

Liebe Frau Rappenhöner, wir Drei möchten uns auf diesem Wege ganz herzlich bei ihnen bedanken. Sie haben uns wunderbare Quartiere besorgt, es hat alles prima geklappt. es schien uns, dass wenn der Name Umfulana fiel, bei den Pensionsbetreibern ein Lächeln der Erleichterung erschien: diese Gäste machen sicher keine Probleme. Alle fünf Unterkünfte waren erstklassig, wenn auch ganz verschieden. Hervorzuheben ist die Pension an den Plittwitzer Seen. Dort kommt man quasi in die Familie, das ist sehr angenehm. Wir sind ins Gespräch gekommen mit Marinaund haben etliches, was man nicht in Büchern lesen kann, über die Balkankriege in den Neunzigern und über das Leben der Ethnien heute miteinander erfahren.
Vielleicht können sie einige Ergänzungen in ihre Reisebeschreibung aufnehmen, wir haben einiges Interessante entdeckt:
- in der nähe von Spodnja idrija gibt es in KOBARID ein erstklassiges Museum über die Kämpfe (Isonzo-Schlachten) , die im ersten Weltkrieg dort in der Nähe stattgefunden haben. 
- auf Rab hatten wir Probleme, einen Badeplatz zu finden, wo es nicht Handtuch an Handtuch geht. Vielleicht kann man mit Hilfe Einheimischer so einen Tipp in die Umfulana-Empfehlungen einbauen. Und man sollte nicht so planen, dass man die Insel am Sonntag verlassen muss. Da gibt es nämlich lange Schlangen an beiden Autofähren. Wochentags hats keine Wartezeit.
Also, es war eine sehr schöne und sehr lehrreiche Reise für uns, und wir bedanken uns herzlich.
freundliche Grüße
Johannes und Kerstin Richter, Wolfgang Maercker



Nach Oben