Kroatienreise von Ellen und Josef - Kroatien - 2017
12.10.2017

Kroatienreise von Ellen und Josef

Diese Reise war für uns eine große Bereicherung

Lieb Frau Rappenhöner, 
vielen Dank an das Reiseteam von Umfulana.
Dies war unsere erste Reise durch Kroatien und ohne Landeskenntnisse hätten wir selber all diese schönen Stationen, vor allem die liebevoll ausgesuchten Häuser/Hotels nicht gefunden. Jede Unterkunft hatte etwas Besonderes zu bieten. Die Reise war von Umfulana so stimmig geplant, dass man an allen Destinationen genügend Zeit hatte, alle Sehenswürdigkeiten zu besuchen, ohne dass man in Stress geriet.
Unsere Reise startete in Zagreb. Unser Hotel  lag mitten in der Altstadt und so konnten wir zu Fuß alles erkunden. Vor allem die Oberstadt u. a. mit der Markus-Kirche und dem Steintor sind sehr sehenswert.
Am nächsten Tag fuhren wir nach Rastoke, einem kleinen Wassermühlen-Dorf. Dort waren wir in einem entzückenden, blitzsauberen Haus untergebracht. Die Vermieter haben uns am zweiten Morgen mit selbst gebackenen Pfannkuchen überrascht. Von dort aus haben wir die Plittwitzer-Seen mit den imposanten Wasserfällen besucht. Ein Muss auf jeder Kroatien-Reise.
Über Zadar ging es dann nach Tisno/Halbinsel Murter. Hier konnten wir die Kornaten bewundern. Auch unser Hotel in Tisno war ein absolutes Highlight. Super-Service und ausgesucht freundliche Mitarbeiter.
Von dort aus ging es weiter nach Trogir mit seiner wunderhübschen Altstadt, die vor allem im Abendlicht ihren besonderen Charme zeigte. Mit dem Schiff haben wir einen Tagesausflug nach Split unternommen und waren auch hier beeindruckt von der Altstadt.
Als letzte Station fuhren wir nach Cavtat, einem kleinen Fischerdorf ca. 15 Kilometer südlich von Dubrovnik. Die Villa war sehr komfortabel und abends wurden wir dort mit einem leckeren Menü verwöhnt. Die Altstadt von Dubrovnik konnten wir von hier aus problemlos mit dem Schiff oder dem Bus erreichen. Dubrovnik ist rappelvoll. Aber das ist wohl bei allen großen Sehenswürdigkeiten der Welt der Fall. Wir haben es uns aber nicht nehmen lassen, einen Rundgang über die Stadtmauer zu machen. Dadurch hatten wir immer eine neue Perspektive auf diese wunderschöne Stadt mit den alten Bauwerken der Römer und Venezianer. Einen grandiosen Ausblick auf die gesamte Altstadt von Dubrovnik hat man von der höher gelegenen Aussichtsplattform, die mit der Seilbahn problemlos zu erreichen ist. Zum Abschluss haben wir noch einen Abstecher auf die vorgelagerte Insel Lokrum unternommen und haben dort einen wunderschönen Nachmittag verbracht.
Fazit: Diese Reise war für uns eine große Bereicherung und wir werden Umfulana weiter empfehlen.



Nach Oben