Mulanje-Massiv
Reisefoto von:
Malawisee: Mumbo Island
Reisefoto von:
Malawisee: Kande Beach
African Malawi Cichlid

Individuelle Malawi Rundreisen

Reisen mit privater Reiseführung

Malawi liegt fast vollständig im afrikanischen Grabenbruch. Die Landschaft besteht aus Hochflächen, aus der einzelne Berge wie Inseln herausragen. Im Norden steigt das Land an; inmitten von grünen Teeplantagen erhebt sich das Mulanje-Massiv, dessen höchste Gipfel etwa 3.000 Meter erreichen. Im Osten liegt der Malawisee, der drittgrößte See Afrikas, der zusammen mit dem Shire-Fluss die Lebensadern des Landes bildet. Eine individuelle Rundreise durch Malawi bezaubert in jedem Fall mit vielfältigen Landschaften und einem beeindruckenden Artenreichtum. 

  • Tauchen Sie ein in die bunte Unterwasserwelt des Malawisees. Das glasklare Wasser, in dem rund 1000 verschiedene Fischarten beheimatet sind, bietet ideale Bedingungen zum Schnorcheln. Rundum locken unberührte Strände zum Sonnenbaden.  
  • Begeben Sie sich auf Safari im Liwonde Nationalpark, wo für Löwen, Geparden, Nilpferde, Elefanten und zahlreiche andere Tiere der afrikanischen Wildnis ein sicherer Lebensraum geschaffen wurde.
  • Erleben Sie die herzliche Gastfreundschaft in einem Land, das vom Massentourismus bisher unentdeckt geblieben ist.

Sorglos buchen und reisen.
mehr ...

Reisebeispiele

Ideen zur Inspiration
A Mulanje Berge  B Zomba Plateau  C Liwonde National Park  D Malawisee-Nationalpark  E Lilongwe  F Ntchisi Forest Reserve  G Lake Malawi
Große Rundreise

Von Süd nach Nord durch Malawi

Ein Guide fährt Sie im Geländewagen zu entlegenen Orten des kleinen Landes. Höhepunkt der Reise ist der Aufenthalt auf einer Insel im südlichen Malawisee.
  • Dauer
    15 Tage
  • Preis p.P. im DZ*
    ab 5.199,00 €
  • Beste Reisezeit
    Mai–November
  • Von/Nach
    Blantyre/Chintheche
A Wanderung am Mupamadzi Fluss  B Lake Malawi  C Manda Wilderness
Safari und Badeurlaub

Buschwanderung in Sambia, Erholung am Malawisee

Vielseitiger kann eine Reise nach Afrika kaum sein: Sie umschließt eine mehrtägige Wanderung durch einen der vielseitigsten Parks der Erde und Erholung am unergründlich tiefen Lake Malawi.
  • Dauer
    14 Tage
  • Preis p.P. im DZ*
    ab 9.259,00 €
  • Beste Reisezeit
    Juni–Oktober
  • Von/Nach
    Lusaka/Lake Malawi
A Kafue National Park  B|C South Luangwa National Park  D Lake Malawi
Sambia und Malawi

Zwischen Savanne und See

Keiner kann diese Reise machen, ohne sich in das Land zu verlieben. Die Camps sind sorgfältig ausgesucht und stehen an zauberhaft schönen Orten.
  • Dauer
    12 Tage
  • Preis p.P. im DZ*
    ab 10.959,00 €
  • Beste Reisezeit
    Juni–November
  • Von/Nach
    Lusaka/Lake Malawi
*) Die Preise sind pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer bzw. bei Soloreisen für eine Person kalkuliert.
Aufgrund von Saisonzeiten und unterschiedlich verfügbaren Leistungen können sich die Preise verändern.
Noch nicht das Passende gefunden?
Individuelles Angebot anfordern

Interessante Orte

Sehenswertes unterwegs

Reisevideo

Reiseberichte

Was andere über uns sagen

Praktische Hinweise

von A bis Z

Reiseplanung

Was man vorher bedenken sollte

Das Land

Malawi ist ein Binnenstaat im Südosten Afrikas und etwa ein Drittel so groß wie Deutschland. Von den 15 Millionen Einwohnern leben knapp ein Zehntel im Großraum der Hauptstadt Lilongwe. Die Nord-Süd-Ausdehnung beträgt 850 Kilometer. Malawi liegt fast vollständig im afrikanischen Grabenbruch. Die Landschaft besteht aus Hochflächen, aus der einzelne Berge wie Inseln herausragen. Im Norden steigt das Land an; die höchsten Gipfel erreichen hier etwa 3.000 Meter. Sie sind eingebettet in grüne Teeplantagen

Der Malawi See

Die meisten Malawi Reisen und Safaris drehen sich um den Malawisee. Mit einer Fläche von fast 30.000 Quadratkilometern ist er der drittgrößte See Afrikas. An seiner Oberfläche gemessen ist er damit mehr als 50 mal größer als der Bodensee. Auch sonst ist er ein See der Superlative: Er ist mehr als eine Million Jahre alt, über 450 meist farbenprächtige Tropenfischarten bevölkern den See, viele davon kommen nirgendwo anders auf der Welt vor. Ein Teil des Sees ist zum Nationalpark erklärt worden. Am Ufer kann man wegen des klaren Wassers bis auf den Grund schauen.

Die meisten Malawi Reisen führen in den Distrikt Mangochi wo es Hotels, Lodges und Camps sowie eine gute Infrastruktur gibt. Weiter nördlich liegt der Badeort Senga mit einem ähnlich gutem, doch weit weniger umfassendem Angebot. Wir favorisieren für unsere Malawi Safaris das Cape MacLear, wo außer Rucksackreisenden nur wenig Touristen zu finden sind. Wir haben zwei Lodges im Cape McClear Nature Reserve entdeckt, die besonders schön am Strand liegen und einen erstklassigen Service bieten.

Weitere Naturräume

Sehenswert sind die Kapichira-Wasserfälle, der Malombesee und der Berg Mulanje. Nationalparks und Naturschutzgebiete in Malawi sind Kasungu, Lake Malawi National Park, Lengwe, Majete Wildlife Reserve, Mwabvi Wildlife Reserve, Liwonde, das Nyika-Plateau, Vwaza Marsh Game Reserve und Nkhotakota Wildlife Reserve.

Wann ist die beste Zeit für Malawi Reisen?

Malawi liegt in den Tropen. Das ganze Jahr über herrschen hohe Temperaturen, die kaum Schwankungen unterliegen. Dagegen kann man deutlich eine Regen- und eine Trockenzeit unterscheiden. Die Regenzeit dauert von Oktober bis April. Im Süden fällt sie etwas kürzer aus, im Norden – wegen der Nähe zum Äquator – etwas länger.

Die Temperaturen sind von der Höhe abhängig und liegen zwischen 14 und 24 Grad zwischen Mai bis Oktober. Von November bis in den April hinein steigen die Temperaturen auf zwischen 19 und 32 Grad. Je weiter man nach Süden reist, desto größer werden die Temperaturunterschiede. Besonders heiß wird es im südlichen Grabenbruch und am Malawi-See.

Wer nach Malawi reisen will, hat vier Jahreszeiten zur Auswahl. Auf die kühle Jahreszeit liegt zwischen Mai und Mitte August. Dann folgt die heiße Zeit von Mitte August. Ab November beginnt die Regenzeit, die bis in den April dauern kann. Oft beträgt die Luftfeuchtigkeit morgens fast 100 Prozent. In der Nachregenzeit von April bis Mai steht die Vegetation noch in voller Kraft, aber die Temperaturen sinken, und es fällt kaum noch Regen.

Wir empfehlen als beste Zeit den April und den Mai. Es hat aber auch seinen Reiz, seine Malawi Rundreise in den europäischen Winter zu legen. Dann herrscht in Malawi Regenzeit. Das Land steht dann in voller Blüte und man kann von seiner überdachten Terrasse den Blick über die üppige Landschaft und den See schweifen lassen, während der Regen prasselt. Außerdem kommen in dieser Zeit nur ganz wenige Touristen auf Safari, so dass man die sonnigen Stunden, die es auch in der Regenzeit gibt, meist allein am Strand des Malawi Sees verbringen kann.