Antiatlas

Chapeau Napoléon im Antiatlas

Chapeau Napoléon im Antiatlas

Thymiansteppen und atemberaubende Landschaften

Südlich des Hohen Atlas liegt ein weiteres Gebirge, weniger hoch und viel trockener. Der Antiatlas erstreckt sich vom Atlantik im Südwesten bis auf die Höhe von Ouarzazate und wird nur durch das Dadès-Tal von ihm getrennt. Geologisch gesehen beginnt die Afrikanische Platte erst hier. Klimatisch gesehen gehört der Ostteil des Gebirges schon zur Steinwüste der Vorsahara. Während im Westen und Norden noch Thymian und Rosmarin Strauchsteppen bilden und einzelne Bäume wachsen, die gegen Dürre und UV-Strahlen gefeit sind, sind im Osten nur noch Dornbüsche anzutreffen. Der Antiatlas ist das Siedlungsgebiet der Schlöh-Berber, die ihr Zentrum in der Stadt Tafraoute haben. Wer von dort auf der neuen Straße nach Tata weiterfährt, taucht in eine menschenleere und atemberaubende Landschaft ein.



Sehenswürdigkeiten Antiatlas


Tafraoute

Marktflecken auf surrealer Hochebene

Die auf 1000 Höhenmetern gelegene Kleinstadt im Südwesten des Antiatlas gilt als traditionelles Zentrum der Cleuch-Berber. Der Sprache des gastfreundlichen Stammes sagt man phonetische Ähnlichkeiten mit dem Deutschen nach. Bereits die Anfahrt beeindruckt mit zahllosen Serpentinen und atemberaubenden Panoramen. Auf der surrealen Granit-Hochebene schließlich liegt, malerisch von Palmen umsäumt, Tafraoute mit seinen eigenartigen Häusergruppen. Am Ufer des Oued, direkt hinter der Brücke, finden mittwochs die Souks statt.


Taznakht

Palmenoase in steiniger Berglandschaft

Wie bei allen Berberdörfern fehlt zur Geschichte von Taznakht jedwede schriftlich festgehaltene Überlieferung. Historiker gehen davon aus, dass die Palmenoase bereits von frühen Jägern und Sammlern entdeckt und später von Nomaden aufgesucht wurde. Im Lauf der Zeit ließen sich einige Nomaden dauerhaft nieder und begannen mit dem Ackerbau und mit der Anpflanzung von Granatapfel-, Feigen- und Mandelnbäumen. Bis weit ins 20. Jahrhundert hinein war Taznakht ein kleines Berberdorf, das sich erst im Zusammenhang mit der Kreuzung zweier Nationalstraßen zu einer Kleinstadt entwickelte.

Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Marokko Rundreisen anzeigen
Nach Oben