Rif-Gebirge

Jemaa Bouzafar Moschee im Rif-Gebirge

Jemaa Bouzafar Moschee im Rif-Gebirge

Zerklüfteter Gebirgsbogen am Mittelmeer

Den nördlichen Abschnitt des marokkanischen Atlasgebirges bildet das bis zu 2.456 Meter hohe Rif-Gebirge, ein wildzerklüfteter Gebirgsbogen, der sich von der Straße von Gibraltar parallel zur Mittelmeerküste bis zur Mündungsebene des Moulouya erstreckt. Die Längsfurche zwischen dem Rif und dem Mittleren Atlas, die Pforte von Taza, ist das wichtigste west-östliche Durchgangstal Marokkos. Die Bewohner lebten jahrhundertelang in einer Art Selbstversorgungswirtschaft. Angebaut wurde Getreide und Gemüse. Heute wird östlich von Chefchaouen rund um Issaguen Hanf angebaut.

Neugierig auf unsere Rundreisen geworden?

Alle Marokko Rundreisen anzeigen
Nach Oben