Mauritius

Mauritius Reisen

Weiße Strände, sanfte Wellen, türkise Lagunen

Mauritius gilt als Trauminsel für Badeurlauber. Das Geheimnis, das dahintersteckt: Ein Korallengürtel schützt Badende vor den hohen Wellen des Indischen Ozeans und vor Raubfischen. Drei Dinge zeichnen unsere Reisen nach Mosambik aus:

  • Alle Reisen werden nach Ihren Bedürfnissen maßgeschneidert.
  • Unsere Unterkünfte sind Oasen der Gastfreundschaft.
  • Sie werden von Experten beraten, die sich im Land auskennen.

Reisebeispiele

Ideen zur Inspiration
Länderübergreifend Safari und Entspannung

Südafrika und Mauritius

Gegensätze ziehen sich an: Tiererlebnisse im Krüger Park und einsame Wanderungen in den Drakensberge, dann ein Strandurlaub auf Mauritius. Eine günstige Dreiecks-Flugverbindung macht's möglich.

Krüger Park – Ithala Park – Drakensberge – Pretoria – Trou aux Biches

  • Dauer
    17 Tage
  • Preis p.P. im DZ*
    ab 2.399,00 EUR
  • Beste Reisezeit
    ganzjährig
  • Von/Nach
    Johannesburg/Mauritius

Grüne Berge, Blaues Meer

Wandern auf Réunion, Baden auf Mauritius

Die Reise kombiniert die Stärken beider Nachbarinseln: Réunion – die Vulkan- und Regenwaldinsel – ist ein Wanderparadies. Mauritius dagegen ist ideal zum Baden.

Réunion – Mauritius

  • Dauer
    17 Tage
  • Preis p.P. im DZ*
    ab 2.719,00 EUR
  • Beste Reisezeit
    Mai–Nov.
  • Von/Nach
    St-Denis/Mauritius
*) Die Preise sind pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer kalkuliert.
Aufgrund von Saisonzeiten und unterschiedlich verfügbaren Leistungen können sich die Preise verändern.
Noch nicht das Passende gefunden?
Individuelles Angebot anfordern

Interessante Orte

Sehenswertes unterwegs

Reiseberichte

Was andere über uns sagen

Praktische Hinweise

von A bis Z

Reiseplanung

Was man vorher bedenken sollte

Mauritius als Reiseziel


Mauritius hat eine Fläche von gut 2000 Quadratkilometern und ist damit gerade mal doppelt so groß wie Berlin. Allerdings hat es gut 1.3 Million Einwohner und ist damit dichter bevölkert als Nordrhein Westfalen. Wer nach Mauritius reisen will, muss lange übers Meer fliegen. Außer ein paar kleineren Inseln in der Nähe gibt es über hunderte von Kilometern keine Landfläche. Der afrikanische Kontinent ist 1800 Kilometer entfernt. Réunion liegt 200 Kilometer weiter westlich, während die Seychellen im Norden 1750 Kilometer entfernt sind. Indien – der östlich Nachbarstaat – ist über 4000 Kilometer entfernt.

Tiere und Pflanzen

Wie häufig auf isolierten Inseln ist die Fauna von Mauritius nicht sehr artenreich, hat aber einen hohen Anteil endemischer Arten. Vor Ankunft des Menschen gab es außer Fledermäusen und Flughunden keine landbewohnenden Säugetiere. Manche dieser Flughunde sind inzwischen ausgestorben. Andere sind nach wie vor heimisch.

670 verschiedene Blütenpflanzen gibt es auf Mauritius – die Hälfte von ihnen wachsen nirgendwo anders. Große Teile der Insel waren ursprünglich von Regenwald bedeckt. Sie mussten den Zuckerrohrfeldern weichen.
Wann ist die beste Reisezeit für Mauritius Reisen?
Das Klima auf Mauritius ist tropisch. Die Temperaturen schwanken ganzjährig kaum. Die Luftfeuchtigkeit ist mit über 70 Prozent ganzjährig relativ hoch. Die Temperaturen auf Mauritius sind nur selten extrem. Am Meer ist es im Schnitt 23 Grad warm, in höheren Lagen sinkt die Temperatur auf angenehme 19,5 Grad. Nachts kühlt es in der Regel etwas ab, dabei bleibt es aber oft schwül.

Auch die Niederschläge unterliegen aufs Jahr verteilt kaum Schwankungen. Wenn überhaupt , kann man von zwei Jahreszeiten sprechen. Von Mai bis November ist es relativ trocken. Von Dezember bis April regnet es mehr. Wer in dieser Zeit nach Mauritius reisen will, muss auch mit Tropenstürmen rechnen.

Wer zum Badeurlaub nach Mauritius kommt, kann dies zu jeder Jahreszeit tun. Die Wassertemperaturen sind im August mit 23 Grad besonders kühl. Bis März steigen sie auf 28 Grad an.

Mauritius Badeurlaub: Die Strände

Für ideale Bedingungen für einen Badeurlaub sorgt das Korallenriff, das fast die ganze Insel umgibt: Es schützt Lagunen und Strände vor hohen Wellen und hält den Badenden große, gefährliche Fische vom Leib. Doch das Riff erweist sich nicht nur als Wellen- und Haibarriere, sondern auch als ein Paradies für Taucher: Die Korallenbänke sind Lebensraum für unzählige Meeresbewohner wie Clownfische, Papageienfische und Lippfische.

An der geschützten Nordwestküste liegen die schönsten Strände der Insel. Die Strände im Westen sind weit und ermöglichen ausgedehnte Spaziergänge. Außerdem können Urlauber hier unwirklich schöne Sonnenuntergänge erleben.
Nach Oben