17.08.2014

Mosambikreise von Rudolf und Ulrike

Lieber Herr Garstka,
wieder ist es ihnen gelungen eine perfekte auf uns zugeschnittene Reise zu erstellen. Erst im Krüger Nat.Park viele Tiere gucken und dann per Flieger nach Pemba in Mosambik in ein ursprüngliches Afrika.
Nach einer Nacht im Pemba Beach Hotel ging es mit einem privaten Transfer ins Bushcamp Lugenda. Das war hervorragend und lag in einer phantastischen Landschaft, die wir so (unvorstellbar schön) noch nicht gesehen haben. Hier ist noch das unverdorbene Afrika ohne jedoch auf Luxus verzichten zu müssen. Eben „Out of Africa“. Die bestens organisierten Transfers per Piper brachten uns zum Schluss nach Medjumbe, einer privaten kleinen Insel mit nur 12 Bungalows. Es waren aber nur 2 davon belegt. Täglich gab es frischen Fisch (Hummer inklusive) der von einheimischen Fischern in ihren Nussschalen angeliefert wurden. Die Mosambikaner wie auch das gesamte Personal waren herzlich und noch nicht vom Tourismus verdorben. Das war wieder einmal ein ganz entspannter Urlaub. Der Reiseentwurf fürs nächste Jahr liegt uns ja auch schon vor. Wir freuen uns.
Rudolf und Ulrike



Nach Oben