Sonnenaufgang über Mosambik
Sonnenaufgang über MosambikBild
Karte

 

Mozambiques tropische Küste

Vilancoulos – Morrumbuene – Inhambane

11 Tage | ab 1.559,00 EUR p.P. im DZ*

Unsere erste Selbstfahrerreise nach Mozambique führt am Indischen Ozean entlang. Dort wartetet eine Küste, die zweifellos zu den schönsten der Welt gehört. Weiße Sandstrände erstecken sich über Tausende Kilometer; dahinter lockt ein türkises und ganzjährig warmes Meer.

Gleichzeitig gehören Mozambiques Küsten zu den einsamsten und ursprünglichsten weltweit. Zu weit sind sie von den Ballungszentren der Menschheit in Europa, Asien und Amerika entfernt. Wer jedoch eine Reise durch Südafrika macht, kann leicht nach Vilanculos fliegen und eine paradiesische Welt eintauchen.


Persönlichen Entwurf anfordern


A

Tag 1 bis 3: Vilancoulos

Mietwagenannahme
Vermieter: Europcar Mozambique
Fahrzeug: Renault Duster 4x4 (Group 4x4 klein)
Tarif: Renault Duster 4x4 (Super Cover)
Station: Vilanculos Airport

Zu Gast in einer Strandlodge bei Vilanculos2 Nächte | Bed & Breakfast

Das Guesthouse liegt direkt am Strand von Vilanculos und hat entzückende Zimmer mit Balkon, Liege und „Hängesitz“. Das Essen gehört zum Besten, was man in Mosambik bekommen kann. Jeden Morgen wählt man aus einem Menü, das auf eine Wandtafel geschrieben wird. Zur Wahl stehen Gerichte mit fangfrischem Fisch oder Huhn und viel Gemüse. Gegessen wird im halboffenen Restaurantbereich mit angrenzender Küche.  Weiterlesen→

Davor ist die Bar, die auch Treffpunkt für die Tauchgänge ist. Vor dem Gebäude zum Meer hin liegt der großzügige Pool mit einem schattigen Liegedeck. Die sechs Hunde leisten bei Strandspaziergängen gerne Gesellschaft. Strand und Meer eignen sich bestens zum Baden. Zu den Tauchplätzen im Bazzaruto-Atoll fährt man 45 Minuten mit dem Boot. Die Tauchausflüge mit zwei Tauchgängen oder auch Mitfahrt zum Schnorcheln dauern in der Regel den ganzen Tag. Auch Führungen ins Nachbardorf oder Ausritte am Strand werden angeboten. 

Sehenswertes vor Ort:

Bazaruto Archipelago
Benguerra Island ist mit 55 km² die größte Insel des Bazaruto-Achipels, das von der Unesco zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Die tropische Insel auf dem 20 Grad südlicher Breite 14 km vor der Küste Mozambiques gehört zu den schönsten und unberührtesten im Indischen Ozean. Es ist alles vorhanden, was eine so genannte Trauminsel ausmacht: Azurblaues, bis zum Grund klares Wasser, weiße Sandstrände, bunte Korallenriffe und Urwald im Inneren.
Im Gegensatz zu Mauritius, das durch große Holiday Resorts und Casinos erschlossen ist, gibt es hier keinen Massentourismus, sondern nur wenige, hochwertige Lodges.

B

Tag 3 bis 5: Morrumene District

Von Vilancoulos nach Morrumene District199 km | 3 Stunden

Zu Gast in einer Beach Lodge2 Nächte | Vollpension mit Aktivitäten

Die Lodge an einem abgelegenen Strand ist ein wunderbarer Ort zum Entspannen, Baden, Spazierengehen und Nichtstun. Begrüßt wird man mit einer Kokosnuss, die man dann auf der Veranda des offenen Hauptgebäudes mit Blick auf das Meer trinkt. Auch danach überzeugt die Lodge mit Charme und unaufdringlichem Komfort. Während des Aufenthalts wird man immer wieder mit kleinen Aufmerksamkeiten überrascht, die viel Liebe zum Detail offenbaren. Seien es die Muscheln, die einen unter der Dusche anlächeln, oder der morgendliche Kaffee, der nach dem Aufstehen auf der Terrasse wartet. Weiterlesen→

Schnorcheln, Kajakfahren und Bootssafaris zu Walen, Delfinen und Haien werden angeboten. Wer lieber an Land bleibt, kann sich durch das benachbarte Fischerdorf führen oder sich dort in eine Fußballmannschaft einteilen lassen. Etwas weiter entfernt ist Maxixe, wo man über einen bunten Viktualienmarkt bummeln und Pavian-Schädel für Zauberzwecke erwerben kann.

Sehenswertes vor Ort:

Morrumbuene
Als Mosambik noch portugiesische Kolonie war, hieß die ländliche Region an der Küste nördlich von Maputo Rumba-Nyone, was im Laufe der Jahre zu „Morrumbuene“ wurde. Heute spricht nur noch die Hälfte der gut 100.000 Bewohner portugiesisch, die vorherrschende Sprache ist wieder das Chopi. Fast 42 Prozent der Bevölkerung sind unter 15 Jahre. Das Klima ist tropisch und heiß. An der Küste fallen jährlich 1.200 Millimeter Niederschlag, was nur an wenigen besonders nassen Stellen in Deutschland übertroffen wird. Der Regen, der zuweilen sintflutartig sein kann, beschränkt sich aber auf die Monate von November bis März. Im Landesinneren werden Kokospalmen angebaut. Touristen begegnet man selbst am Strand nicht häufig.

C

Tag 5 bis 7: Tofo

Von Morrumene District nach Tofo119 km | 2 Stunden 30 Minuten

In einem Gästehaus am Tofo Beach2 Nächte | Bed & Breakfast

Das kleine Gästehaus liegt am ausgedehnten Sandstrand von Tofo Beach am Rande des ehemaligen Fischerdorfs Tofo. Fünf Zimmer, eine gemütliche Lounge mit Bar und ein frei verfügbarer Küchenbereich gehören dazu. Vom Pool, dem Barbecue-Platz und dem Sonnendeck schaut man weit über die Bucht. Frühstück wird in der benachbarten Tauchbasis serviert. Die Restaurants und Bars im Zentrum von Tofo sind in zehn Minuten zu Fuß gefahrlos erreichbar. Weiterlesen→

Die Bucht von Tofo erfreut sich bei Tauchern  immer größerer Beliebtheit. Ortsansässige Walhaie und Mantasaber, aber auch Zackenbarsche, Schildkröten und Muränen machen die Tauchgänge besonders interessant. Doch auf für NIchttaucher ist der Aufenthalt spannend: Von Juli bis Oktober sieht man vom Strand aus Buckelwale vorüberziehen; die Wassertemperaturen betragen dann zwischen 22 bis 24 Grad. Von November bis Juni liegen sie mit 25 bis 29 Grad im angenehmeren Bereich. 

Sehenswertes vor Ort:

Inhambane
Die Stadt an der Mündung des Rio Matumba  ist eine der ältesten in Mosambik. Der portugiesische Seefahrer Vasco da Gama landete am 10. Januar 1498 hier und nannte den Ort Terra da Boa Gente, zu Deutsch: Land der guten Menschen. Lange vorher, nämlich seit dem 11. Jahrhundert, war Inhambane ein Handelszentrum der arabischen Seefahrer. Später entwickelte es sich zu einem Umschlagplatz für Elfenbein und Sklaven. Seine Bedeutung sank, als Lourenço Marques (heute Maputo) 1898 Hauptstadt Portugiesisch-Ostafrikas wurde. In den 1950er Jahren wurde eine 400 Kilometer lange Straße von Lourenço Marques nach Inhambane gebaut, was den Hafen in völlige Bedeutungslosigkeit versinken ließ. Heute wird er nur noch von der Fischerei benutzt. In der Stadt gibt es viele alte und historische Gebäude. Die Stadt wurde weitgehend vom Bürgerkrieg verschont und ist heute ein Touristenziel. 

D

Tag 7 bis 11: Vilancoulos

Von Tofo nach Vilancoulos317 km | 5 Stunden

Mietwagenabgabe
Station: Vilanculos Airport

Zu Gast in einem Hotel in Vilanculos4 Nächte | Bed & Breakfast

Das Hotel im mediterranen Stil liegt etwas außerhalb von Vilanculos auf einer 500 Meter hohen Düne, von wo sich ein weiter Blick über die Bucht bietet. Der Strand ist leicht zu erreichen und ideal für Wanderungen. Im Garten wuchert ein herrliches Blütenmeer. Zwei Salzwasserpools und eine Lounge mit Sonnenterrasse und Hafenblick stehen den Gästen zur Verfügung. Mehrere Restaurants sind zu Fuß zu erreichen. Am besten ist jedoch das hoteleigene à la carte Restaurant mit frischen Seafood-Gerichten und gemütlicher Bar. Vor Ort werden Tauchen, Schnorcheln, Hochseefischen und Dhow-Bootstouren nach Magaruque Island angeboten.


Zusatzleistungen

Umfulana Klimaspende
Um einen Teil der CO2-Emissionen, die Ihre Reise verursacht, zu kompensieren, erheben wir eine freiwillige Klimaspende, die wir zu 100 Prozent entweder an die Klima-Kollekte GmbH in Berlin oder Wildlands Südafrika abführen. 

Mit Ihrer Spende werden CO2-einsparende Projekte gefördert, wie zum Beispiel Solarkocher für Lesotho. Näheres unter www.klima-kollekte.de und www.wildlands.co.za

Sollten Sie an der Umfulana Klima-Aktion nicht teilnehmen wollen, vermerken Sie das bitte auf Ihrem Buchungsformular. 


Fahrzeug

Vermieter: Europcar Mozambique

Leistungen


Für diese Leistungen berechnen wir pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer, inklusive Mahlzeiten (wie im Reiseentwurf aufgeführt) und Mietwagen (falls oben angezeigt):

ab 1.559,00 EUR*


Auf Wunsch buchen wir auch die passenden Flüge für Sie.

Diese Reise kann jederzeit beginnen.
Empfohlene Reisezeit:
April–Nov.

Bei Buchung erhalten Sie
» die Namen, Adressen, Telefonnummern der Unterkünfte,
» die Voucher,
» ausführliche Wegbeschreibungen

Wenn Sie Fragen oder Änderungswünsche haben oder buchen möchten, rufen Sie uns an.


Persönlichen Entwurf anfordern

Ihre Beratung


Tobias Garstka
Tel.: +49 (0)2268 92298-11

Buchungsablauf


1. Reisewünsche
Fordern Sie Ihren persönlichen Entwurf an. Nennen Sie uns Ihre Interessen, Reisewünsche, Reisezeit, Budget.

2. Beratung & Entwurf
Reiseerfahrene Mitarbeiter beraten Sie fachkundig und erstellen Ihnen einen persönlichen Entwurf. Dieser ist noch nach Ihren Wünschen veränderbar.

3. Buchung
Bei Buchungswunsch füllen Sie einfach unser Formular aus. Anschließend buchen wir alle Leistungen für Sie.

4. Zahlung & Unterlagen
Sie erhalten die schriftliche Bestätigung mit Reiseplan. Nach Eingang der An- und Restzahlung schicken wir Ihnen die Reiseunterlagen per Post.

5. Reise
Wir wünschen eine entspannte und interessante Reise. Genießen Sie Ihren Urlaub!

6. Reiseeindruck
Nach der Reise freuen wir uns über Ihre Rückmeldung. So können wir unser Produkt ständig verbessern.
Nach Oben