Hoch über denTempel von Bagan: Reisefoto von
Hoch über denTempel von Bagan: Reisefoto von Bild
Karte

 

Myanmar in exklusiven Unterkünften

Yangon – Bagan -Inle Lake – Golf von Bengalen

12 Tage – 3.680,00 EUR p.P. im DZ*

Yangon, eine Station an der Küste und zwei im nördlichen Hinterland: Die Reise gibt einen Überblick über das Land. Exklusive Unterkünfte sorgen für Erholung und Entspannung zwischendurch. Höhepunkt ist eine Ballonfahrt über der Tempelstadt Bagan.


Persönlichen Entwurf anfordern


A

Tag 1 bis 3: Yangon

TransferFlughafen – Hotel

Der internationale Flughafen befindet sich 15 Kilometer nördlich von Yangon. Aufgrund des Verkehrs dauert die Fahrt über eine Stunde. 

StadtbesichtigungYangon am Abend

Dauer: 4:00 h

Die Führung durch Yangon beginnt im Berufsverkehr, wenn die Angestellten ihr Büro verlassen und einkaufen gehen oder sich mit Freunden in einem Café oder einer Kneipe treffen. Wir schlendern durch die Altstadt zur Shwedagon Pagode, die nun in magischem Licht erstrahlt. Anschließend gibt es Gelegenheit, ein paar einheimische Snacks, Bier vom Fass oder eine frische Zitronenlimonade auf einem nächtlichen Markt zu probieren.

Zu Gast im Savoy von Yangon2 Nächte | Bed & Breakfast

Unweit der berühmten Shwedagon Pagode liegt das repräsentative Hotel Savoy. Wer die Lobby betritt, fühlt sich in die Kolonialzeit zurückversetzt. Kunstgegenstände und Antiquitäten zieren den Raum, der vom polierten Teakholz lebt. In der Captain's Bar, dem Herz des Hotels, hätte Hemingway sich wohl gefühlt. Zwei Restaurants stehen zur Auswahl: Vom Kipling’s Restaurant mit Außenterrasse blickt man direkt auf die Shwedagon Pagode. Serviert werden Gerichte der asiatischen und internationalen Küche. Das Rossini Restaurant im Tavernenstil hat sich auf italienische Küche spezialisiert. Der Pool im Schatten alter Bäume sorgt für Erfrischung und Entspannung nach heißen Tagen in Yangon.

Yangon
Die Stadt mit dem deutschen Namen Rangun ist mit fünf Millionen Einwohnern die größte in Myanmar und war bis 2005 auch Hauptstadt. Mehr als in anderen Städten Südostasiens ist hier das koloniale Erbe zu spüren. An breiten Boulevards stehen noch viele Villen mit prachtvollen Fassaden aus der britischen Epoche. Der Grundriss ist schachbrettförmig, die Straßennamen sind auf birmanisch und englisch geschrieben. Eindrucksvoll ist ein Streifzug durch die multikulturelle und multireligiöse Stadt, deren Mittel- und Orientierungspunkt die Shwedagon-Pagode ist. Das bedeutendste Heiligtum des Landes ist zugleich Pilgerstätte für Buddhisten aus aller Welt.


Tag 2: Yangon

AusflugBesichtigung der Shwedagon Pagode (halbtägig)

Wir betreten die goldene Pagode quasi durch die Hintertür, um ihre Geschichte und den Alltag der Menschen im Umgang mit ihrer Religion zu verstehen. So gewinnen wir tiefere Einsichten in das Wesen des Buddhismus und der sogenannten Nats, wie man die überirdischen Geister Myanmars nennt, die hier schon vor der Ausbreitung des Buddhismus angebetet wurden. Die halbtägige Tour beginnt am Fuße des Berges und arbeitet sich durch Läden, Märkte und Klöster bis rauf zum Allerheiligsten. Ein burmesisches Lunch oder Dinner und ein Besuch bei einem Wahrsager sind inbegriffen. 

StadtbesichtigungYangon (halbtägig)

Die Downtown von Yangon mit dem großen Bestand an kolonialen Gebäuden ist einzigartig in Asien. Der geführte Spaziergang beginnt entweder nach dem Frühstück oder nach dem Mittagessen. Ihre Reiseleitung führt Sie gemächlichen Schrittes durch Nebenstraßen, während Ihnen die Geschichte der Gebäude erklärt wird. Einige von ihnen stehen heute leer, andere werden gerade renoviert oder dienen anderen Zwecken. Höhepunkt der Rundwanderung ist der High Tea im ehrwürdigen Strand Hotel. Zum Abschluss gibt es einen Gin & Tonic im Gekko, einer gemütlichen Bar im alten Sofaer-Kaufhaus an der Merchant Road.


B

Tag 3 bis 6: Bagan

TransferHotel – Flughafen

Ihr Fahrer holt Sie in Ihrer Unterkunft ab und bringt Sie zum Flughafen.

FlugYangon – Bagan (Economy)

Dauer: 1:20 h 

TransferFlughafen – Hotel

Ihr Fahrer holt Sie am Flughafen ab und bringt Sie zum Hotel.

AusflugSonnenuntergang am Irrawaddy

Schon allein wegen der Sonnenuntergänge sollte man zwei Nächte in Bagan bleiben. Einmal sollte man dazu auf einer Pagode stehen, ein weiteres Mal am Irrawaddy Fluss. Dazu fährt man mit dem Boot raus. Wenn die Sonne die Welt in ein magisches Licht taucht, serviert der Guide Drinks und Snacks.

Zu Gast in der Bagan Lodge3 Nächte | Bed & Breakfast

Die Lodge wurde 2013 eröffnet und ist architektonisch auf der Höhe der Zeit. Naturmaterialien und viel Glas wurden verwendet. Es gibt Anklänge an den traditionellen Baustil Myanmars, aber keinen Retro-Kitsch. Gäste wohnen in Bungalows, die von je zwei Parteien geteilt werden. Jede Einheit hat eine eigene Terrasse. Das Restaurant erfreut sich einer ausgezeichneten Küche. Auf der anderen Seite der Lodge liegt ein großzügiger Pool-Bereich.

Bagan
Die historische Königsstadt besteht aus 2.230 Sakralbauten, die sich auf fast 40 Quadratkilometer verteilen. Heute wird die gewaltige Tempelstadt wieder von der Natur zurückerobert. Wald wächst zwischen den Pagoden und umhüllt sie mit einem mystischen Zauber. Zugleich ist Bagan die größte archäologische Stätte in Südostasien.  Weiterlesen→

Der Aufstieg des Königreichs Bagan begann bereits kurz nach 1.000 n.Chr. 500 Jahre später erreichte das Königreich seine größte Ausdehnung und entsprach etwa dem heutigen Myanmar. Die Stadt Bagan wuchs zu einer der größten des Mittelalters an und war um 1.500 n.Chr. 15 Mal größer als London! Die meisten Tempel entstanden zwischen 1.100 und 1.300 n.Chr und sind neun Feldern zugeordnet. Die acht äußeren repräsentieren die acht (damals bekannten) Planeten; das mittlere Feld ist für Buddha selbst reserviert. Der Bau und der Erhalt der Tempel verschlang gewaltige Summen und führte auch zu einer Erschöpfung der Arbeitskräfte, die an anderen Stellen fehlten. Als der Mongolenführer Kublai Khan das birmanische Reich erreichte, war dessen Ende schnell besiegelt und das Königreich zerfiel. 


Tag 4: Bagan

AusflugTempel von Bagan (ganztägig)

Ein kunsthistorisch geschulter Führer zeigt uns heute die bedeutendsten Tempel von Bagan. Am Morgen wird direkt eine Pagode bestiegen, damit man von oben einen Überblick über die Anlage von Bagan zu sehen bekommt. Besichtigt werden die Tempel von Ananda, Dhammayangyi, Sulamani und Thatbyinnyu. Lunch gibt es in einem Restaurant. Gegen 16 Uhr steigt man in eine Kutsche, die zur Pyathagyi Pagode fährt, wo zum Sonnenuntergang ein erfrischendes Getränk serviert wird. 


Tag 5: Bagan

AusflugBallonfahrt über die Tempel

Dauer: 2:00 h

Der Flug findet früh morgens statt. Die Fahrten werden nach britischen Sicherheitsstandards mit meist britischen Piloten durchgeführt. Die Aussicht aus der Höhe ist atemberaubend. Nach der Landung gibt es Champagner und einen kleinen Snack. Anschließend geht es zurück ins Hotel zum Frühstück. 

AusflugMit dem Fahrrad durch Bagan (halbtägig)

Die Königsstadt Bagan hat Ähnlichkeit mit ihrer berühmteren Schwester, Angkor Wat. Allerdings ist sie weniger bekannt und daher auch weniger touristisch. Wir fahren einen halben Tag mit dem Fahrrad über das weitläufige Gelände, wo zwischen Tempeln und Palmenhainen vereinzelt auch bewohnte Bambushütten stehen. Der Führer kennt besondere Aussichtsstellen und Fotomotive. 

Auf Vorbestellung beim Reiseführer kann man auch ein elektronisch betriebenes Moped bekommen.


C

Tag 6 bis 9: Inle-See

TransferHotel – Flughafen

Ihr Fahrer holt Sie in Ihrer Unterkunft ab und bringt Sie zum Flughafen.

FlugBagan – Heho (Economy)

Dauer: 0:40 h

TransferHeho – Inle Lake

Entfernung: 40 km Dauer: 1:00 h

Die Strecke führt über einen Gebirgsrücken nach Osten bis ins Tal von Shwenyaung. Von dort geht es durch landwirtschaftlich genutztes Gebiet nach Süden.

AusflugZu den Ruinen von Indein (halbtägig)

Einen halben Tag verbringen wir auf der Südseite des Inle Sees, wo die Ruinen von Indein einen Besuch lohnen. Sie sind teilweise überwuchert – ein verwunschener Pagodenwald. Ein einstündiger Spaziergang wird mit einem großartigen Blick auf den See belohnt. In dem Dorf Tha Ley wird halt gemacht, um eine Schule zu besuchen. Zum Mittagessen sind wir zu Gast bei einer Familie im Dorf. Der Rückweg wird in einem traditionellen Kanu zurückgelegt. Wer zu müde zum paddeln ist, kann auch ein Motorboot nehmen.


Zu Gast im Inle Lake View Resort & Spa3 Nächte | Bed & Breakfast

Das Boutique-Resort liegt in einem gepflegten Park in Kaung Dine, am Westufer des Inle-Sees, der sich dort von seiner schönsten Seite vor der Kulisse der grünen Berge zeigt. Von der eigenen Bootsanlegestelle kann man direkt ins Wasser. Das Restaurant serviert einheimische, französische und italienische Gerichte; in der Bar kommt man zwanglos mit anderen Gästen ins Gespräch. Im Inle Lake View Spa werden traditionelle Massagen angeboten. Fahrräder werden verliehen. In den 38 Zimmern kommen vor allem die Farbe weiß´und der Rohstoff Holz zur Geltung – beides in typisch burmesischer Schlichtheit.  Vom eigenen Balkon kann man bei einem Glas Wein den Sonnenuntergang über dem See genießen.

Inle-See
Der zweitgrößte Süßwassersee in Myanmar ist bekannt durch seine Einbeinruderer sowie die schwimmenden Dörfer und Gärten. Die Häuser der 17 Ortschaften stehen auf Pfählen. Auch die Gärten schwimmen auf dem See. Basis der Felder ist eine fruchtbare, feste Masse aus Sumpferde und Wasserhyazinthen, die mittels Bambuspfählen am Seeboden befestigt sind. Durch die schmalen Kanäle fahren Kanus, die vom Heck aus mit einem Bein gerudert werden. 31 endemische Fische kommen im See und den Sümpfen der Umgebung vor, darunter viele Karpfenarten. 


Tag 7: Inle-See

AusflugEin Tag auf dem Inle-See (ganztägig)

Der Inle-See liegt im südlichen Shan Staat und ist umgeben von vielen Dörfern der Shan. Auf dem See selbst leben die Intha, deren Dörfer auf Stelzen gebaut sind. Im Motorboot wird der See mit den Stelzendörfern und schwimmenden Gärten erkundet. Faszinierend anzuschauen ist, wie die Einbeinruderer mit ihren Booten über den See gleiten und die Fischernetze auswerfen. Wir besuchen einen Markt der Shan und PaO, eine schwimmende Tomatenfarm, eine Zigarrenfabrik, die Phaung Daw Oo Pagode und eine Zucht für Burmesische Katzen.  Weiterlesen→

Jeden Tag findet der Markt an einem anderen Ort statt und das Programm mit Mittagessen wird entsprechend angepasst. 

Falls zusätzliches Interesse an einem Kloster aus dem Jahr 1856 besteht, wo Buddhafiguren der Mon, Shan und Kachin zu sehen sind, bitte Ihrem Guide Bescheid geben. Der Name des Klosters ist Nga Phe Chaung. 


Tag 8: Inle-See

AusflugShan-Kultur mit Weinprobe (halbtägig)

Der Morgen ist zur freien Verfügung. Wir treffen den Guide am Mittag. Er bringt uns nach Nyaung Shwe, wo von der altehrwürdigen Kultur des Shan-Königreichs noch viel zu spüren und zu sehen ist. Wir fangen im Buddha-Museum an. Das Gebäude war der Palast des letzten Shan-Prinzen, der zugleich der erste Premierminister von Myanmar nach der Unabhängigkeit war. In einem Aussichtslokal gibt es ein Lunch mit Shan-Food. Auf dem Markt finden wir typische Shan-Kleider. Weiter geht es zu einem Kloster aus Teakholz mit ovalen Fenstern – ein großartiges Fotomotiv. Von dort lassen wir uns im Kanu durch enge Kanäle paddeln. Zum Abschluss sind wir zu einer Weinprobe mit lokalen Weinen in der Red-Mountain-Kellerei von Nyaung Shwe eingeladen.


D

Tag 9 bis 12: Ngapali

TransferHotel Inle Lake – Heho

Entfernung: 40 km Dauer: 1:00 h  

Vom Inle-See geht es zwischen Feldern und Äckern nach Norden. Bei Shwenyaung biegt man nach Westen ab und fährt auf den Höhenzug zu, hinter dem Heho liegt.

FlugHeho/Inle Lake – Ngapali (Economy)

Dauer: 1:00 h 

TransferFlughafen – Hotel

Ihr Fahrer holt Sie am Flughafen ab und bringt Sie zum Hotel.

Zu Gast in Ngapali Bay Villas & Spa3 Nächte | Bed & Breakfast

Die Lodge aus dem Jahr 2010 wurde mit Bedacht angelegt. Der erste Blick nach dem Aufwachen geht durch die bodentiefen Panoramafenster direkt aufs Meer. Hohe Dachkonstruktionen geben ein Gefühl der Weite. Vom großen Zimmer geht man durch einen begehbaren Ankleidebereich ins Bad, das ein kleines Gesamtkunstwerk ist. Hier locken eine offen gemauerte Regendusche und eine Nostalgiebadewanne. Die Waschbecken aus Kupfer sind von einheimischen Handwerkern hergestellt, wie auch die Lampen in Form großer Blüten. Ein gepflegter Garten umgibt die Anlage. Die Lobby reicht bis ans Meer und duftet nach Frangipani. Abends schwimmen Kerzen auf den Seerosenteichen. Das Frühstück auf der Meeresterrasse lässt keine Wünsche offen. Das Personal ist aufmerksam und zuweilen noch ein bisschen schüchtern. Gäste fühlen sich jedenfalls gleich willkommen an diesem wunderbaren Ort der Erde.

Ngapali
Sieben Kilometer von der Stadt Thandwe liegt Myanmars beliebtester Strand, der noch weniger bevölkert ist als andere Strände in Südostasien. Das liegt an der politischen Situation und an den wenigen Hotels. Dabei können sich die Qualität des Wassers und der feinkörnige Sand mit den Stränden von Thailand durchaus messen. Der Name hat eigentlich keine Bedeutung in der birmesischen Sprache. „Ngapali“ ist eher eine Verballhornung von „Napoli“.


Tag 10: Ngapali

AusflugFischerdorf (ganztägig)

Wir beginnen mit der Beach Safari nach dem Frühstück im Hotel und fahren mit dem Motorboot eineinhalb Stunden nach Süden. Dort liegt in der geschützten Bucht von St. Andrews das Fischerdorf Maung Shwe Lay, wo wir den Tag verbringen. Der Tourismus ist hier noch nicht eingezogen. Die Fischer gehen ihrem Handwerk nach wie ihre Vorfahren vor Hunderten von Jahren. Wir besichtigen ihr Dorf. Zurück zum Strand nehmen wir den traditionellen Ochsenkarren. Von dort fahren wir mit einem kleinen Boot zu einer Schnorchelstelle und essen in einer der Fischerhütten zu Mittag – natürlich frisches Sea-Food.


Tag 12: Yangon

TransferHotel – Flughafen

Ihr Fahrer holt Sie in Ihrer Unterkunft ab und bringt Sie zum Flughafen.

FlugNgapali – Yangon (Economy)

Dauer: 0:50 h

AusflugShopping und Wellness

Der Nachmittag beginnt mit einem leichten Lunch in einem ausgewählten Bio-Restaurant. Danach gibt es etwas zum Staunen: Wie wohltuend kann eine Fußmassage sein! Sie dauert eine knappe Stunde und wird von tauben oder blinden Masseuren durchgeführt, die von einer Wohlfahrtsorganisation dazu ausgebildet wurden. Danach steht Ihnen bis 18 Uhr ein Fahrer und ein Kenner der Geschäftswelt von Rangun zu Verfügung. Was immer Sie kaufen wollen: Kleidung, Antiquitäten, alte Bücher, Blattgold, ein Bild oder ein anderes Kunstwerk: er bringt Sie hin und rechtzeitig zurück zum Flughafen.


Leistungen


Fuer diese Leistungen berechnen wir pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer, inklusive Mahlzeiten (wie im Reiseentwurf aufgefuehrt), Fahrzeug mit Fahrer, Reiseleiter und Inlandfluegen (dem Reiseentwurf entsprechend):

3.680,00 EUR*


Auf Wunsch buchen wir auch die passenden Langstrecken-Flüge für Sie.

Diese Reise kann jederzeit beginnen.
Empfohlene Reisezeit:
Nov.–April

Bei Buchung erhalten Sie
» die Namen, Adressen, Telefonnummern der Unterkünfte,
» die Voucher,
» ausführliche Wegbeschreibungen

Wenn Sie Fragen oder Änderungswünsche haben oder buchen möchten, rufen Sie uns an.


Persönlichen Entwurf anfordern

Ihre Beratung


Gabi Wixforth
Tel.: +49 (0)2268 9098-24

Buchungsablauf


1. Reisewünsche
Fordern Sie Ihren persönlichen Entwurf an. Nennen Sie uns Ihre Interessen, Reisewünsche, Reisezeit, Budget.

2. Beratung + Entwurf
Reiseerfahrene Mitarbeiter beraten Sie fachkundig und erstellen Ihnen einen vierfarbigen Entwurf. Dieser ist noch nach Ihren Wünschen veränderbar.

3. Buchung
Bei Buchungswunsch füllen Sie einfach unser Formular aus. Anschließend buchen wir alle Leistungen für Sie.

4. Zahlung + Unterlagen
Sie erhalten die schriftliche Bestätigung mit Reiseplan. Nach Eingang der An- und Restzahlung schicken wir Ihnen die Reiseunterlagen per Post.

5. Reise
Wir wünschen eine entspannte und interessante Reise. Genießen Sie Ihren Urlaub!

6. Reiseeindruck
Nach der Reise freuen wir uns über Ihre Rückmeldung. So können wir unser Produkt ständig verbessern.
Nach Oben