Sandfontein

Anderswo selten geworden: Spitzmaulnashorn in Sandfontein

Anderswo selten geworden: Spitzmaulnashorn in Sandfontein

Ursprüngliches Stück Afrika mit immenser Artenvielfalt

Das private Wildreservat im Süden Namibias schützt ein ursprüngliches Stück Afrika von fast 80.000 Hektar. Die weiten Ebenen werden durch blau schimmernde Bergketten am Horizont begrenzt, die besonders am Nachmittag ein unwirkliches Farbspiel entfalten. Im Süden reicht das Gelände bis an den Orange River, der die Grenze zu Südafrika bildet. Obwohl die Landschaft extrem trocken ist, sind mehr als 4.000 Tierarten heimisch, darunter Nashörner, Leoparden, Geparden, Strauße, verschiedene Antilopenarten, Paviane und Schakale. Mehrere Wanderwege und botanische Lehrpfade unterschiedlicher Länge führen zu Aussichtspunkten und Sehenswürdigkeiten, unter anderem zu einem deutschen Soldatenfriedhof, der an die Schlacht von Sandfontein im Jahr 1914 erinnert.

Nach Oben